Schumacher-Interview "Ein bisschen viel für mich"


Der vierte WM-Titel ist unter Dach und Fach. Wie fühlen Sie sich, Herr Schumacher?

Michael Schumacher:

Ich habe mit dem Team gesprochen auf der langen letzten Runde. Ich habe versucht, die richtigen Worte zu finden, aber in so einem Moment ist das sehr schwer. Ich bin vielleicht kein schlechter Rennfahrer, aber ich bin ganz schlecht darin, wenn ich in solchen Augenblicken die richtigen Worte finden muss. Also hab ich gesagt: Vergebt mir, verzeiht mir, ich kann nicht viel mehr sagen, es ist ein wunderschönes Wochenende.

Hätten Sie geglaubt, dass Sie den WM-Titel schon in Ungarn holen würden?

Schumacher: Ich bin hierher gekommen und hatte gar kein so ein gutes Gefühl, ich weiß auch nicht warum. Dann kam die Pole Position, der Sieg, ich habe den Rekord von Alain Prost eingestellt und meinen vierten WM-Titel gewonnen - das ist einfach ein bisschen viel für mich im Moment. Das ist eine tolle Leistung von uns allen. Die Art und Weise wie wir es geschafft haben, die finde ich so fantastisch.

Welchen Anteil hat das Ferrari-Team an ihrem Erfolg?

Schumacher: Es ist einzigartig, wie die Jungs hinter mir stehen, wie wir alle zusammenhalten - in guten und in schlechten Zeiten. Ich habe so etwas in einem Team noch nie erlebt. Es ist so viel Menschlichkeit da, dass es einfach nur Spaß macht, mit den Jungs zusammen zu arbeiten. Dafür möchte ich allen danken, die im Team sind. Das lag mir auf dem Herzen, das wollte ich loswerden. Für das Team gilt: Simply the best.

Wie fühlen Sie sich nach der vierten WM im Vergleich zu ihren drei anderen Erfolgen?

Schumacher: Alle fragen nach Vergleichen, aber ich finde das gar nicht so wichtig. Ich möchte den Augenblick nur einfach genießen. Jede WM, jeder Sieg ist anders, fühlt sich anders an. Aber es ist immer etwas Besonderes. Einen Grand Prix zu gewinnen zählt. Eine WM natürlich noch viel mehr.

Sind die Feierlichkeiten schon verbereitet?

Schumacher: Wir sind ganz gut im Improvisieren. Irgendetwas wird uns schon einfallen, da bin ich sicher. Die Feier wird ziemlich nass und feucht werden.


Aufgezeichnet von Volker Gundrum, dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.