Schumacher-Interview "Trulli hat mich aufgehalten"

Beim prestigeträchtigsten Rennen der Saison hat es Formel-1-Superstar Michael Schumacher verpasst, die Führung in der WM-Wertung zu übernehmen. Durch den dritten Platz beim Großen Preis von Monaco büßte der fünffache Weltmeister sogar noch zwei Zähler auf Spitzenreiter Kimi Räikkönen ein. Der Ferrari-Pilot sucht nach Gründen für die Enttäuschung.


Herr Schumacher, fünfmal schon haben Sie in Monaco gewonnen, diesmal war es nur Platz drei. Woran lag es?

Michael Schumacher: "Es hätte auch schlimmer kommen können"
DPA

Michael Schumacher: "Es hätte auch schlimmer kommen können"

Michael Schumacher:

Hätte, wenn und aber - hinterher ist man immer schlauer. Es ist müßig, darüber zu diskutieren, ob es die richtige Taktik war, ob ich vielleicht zuviel Benzin an Bord hatte. Das alles bringt jetzt nichts mehr, ich muss es einfach akzeptieren wie es ist.

Wo haben Sie das Rennen verloren?

Schumacher: Als ich hinter dem Renault von Jarno Trulli lag. Er hat mich aufgehalten, und das waren mit Sicherheit wertvolle Sekunden.

Sie hätten Kimi Räikkönen die WM-Führung abjagen können. Das hat nun nicht geklappt. Sind Sie sehr enttäuscht darüber?

Schumacher: Alles in allem waren es sechs wichtige WM-Punkte für mich, auch wenn ich auf Kimi heute zwei eingebüßt habe.


Wann wussten Sie, dass es nicht zum Sieg reichen würde?

Schumacher: Mit einem fünften Startplatz hat man auf dem engen Kurs in Monte Carlo natürlich keine optimale Ausgangsposition. Unter diesen Umständen kann ich mit dem Ergebnis eigentlich ganz gut leben, denn es ist hier nicht so selbstverständlich, vom fünften auf den dritten Rang nach vorn zu fahren. Es hätte auch schlimmer kommen können.

Sie haben gesagt, dass der F2003-GA der beste Ferrari aller Zeiten ist. In Monaco war er das offenbar nicht.


Schumacher: Das war kein Problem des neuen Autos, sondern der Reifen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen. Die Saison ist noch lang, und es kommen auch Rennen, in denen wir sicher wieder etwas besser aussehen werden.


Aufgezeichnet von Ralf Loweg, sid

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.