Großer Preis von Bahrain Vettel fährt im Training die schnellste Zeit

Guter Start für Sebastian Vettel am Rennwochenende in Bahrain: Im Training war der Deutsche der Schnellste. Beide Ferrari-Piloten hatten allerdings technische Probleme.

Sebastian Vettel
DPA

Sebastian Vettel


Sebastian Vettel ist im Freien Training zum Großen Preis von Bahrain am Sonntag (17 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: RTL und Sky) die schnellste Zeit gefahren. Der Ferrari-Pilot umrundete den Kurs in der Wüste von Sakhir in 1:31,310 Minuten und lieferte damit die beste Runde des Tages. Vizeweltmeister Lewis Hamilton (Mercedes), der in der WM-Wertung punktgleich mit Vettel ist, sorgte nur für die fünftschnellste Zeit. Der Brite hatte 0,28 Sekunden Rückstand auf Vettel.

Hinter dem Deutschen landeten auf der 5,412 Kilometer langen Strecke Mercedes-Pilot Valtteri Bottas (1:31,351 Minuten/Finnland) und der Australier Daniel Ricciardo (1:31,376) im Red Bull. Die beste Runde von Vettels Teamkollegen Kimi Räikkönen war die viertschnellste.

Beide Ferrari-Piloten hatten am Trainingstag allerdings technische Probleme: Zwischenzeitlich hatte Vettels Bolide sämtliche Funktionen versagt. Mehrere Mechaniker mussten den Wagen zurück zur Box schieben. Bei Räikkönen war bereits im ersten freien Training der Motor kaputtgegangen.

Pascal Wehrlein hatte bei seinem Comeback nach Verletzungspause noch zu kämpfen, der 22-Jährige musste sich mit Rang 19 (1:34,117) begnügen. Nico Hülkenberg landete in seinem Renault auf Platz sechs (1:31,883).

aev/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.