Spionageaffäre McLaren-Mercedes will Rekordstrafe akzeptieren

Ron Dennis, Teamchef von McLaren-Mercedes, ist bereit, die Strafe von 100 Millionen Dollar für seinen Rennstall zu akzeptieren. Als Schuldeingeständnis sieht er den Verzicht auf eine Berufung aber nicht - eher als Dienst an der Formel 1. Der Fia-Präsident findet die Strafe zu gering.