Verunglückter Kubica Ärzte wagen noch keine Heilungsprognose

Robert Kubica ist als Gastfahrer bei einer Rallye in Italien schwer verunglückt. Der Lotus-Renault-Fahrer wurde mehr als sieben Stunden lang operiert, die Amputation seiner Hand konnte verhindert werden. Ob er in die Formel 1 zurückkehrt, ist aber ungewiss.
Wrack von Kubicas Rallyewagen: "Die Operation war ein wirklich schwieriger Eingriff"

Wrack von Kubicas Rallyewagen: "Die Operation war ein wirklich schwieriger Eingriff"

Foto: Roberto Ruscello/ AP
luk/dpa