Galopptrainer setzt sich auf totes Pferd »Ein Dokument der Verachtung gegenüber dem Tier«

Das Foto eines Trainers auf einem toten Pferd hat im Rennsport einen Skandal ausgelöst. Tierethikerin Dagmar Borchers hält die Wirkung des Bildes für verheerend.
Ein Interview von Nina Golombek
Rennpferd in England: Die Bilder sorgten vor allem in Irland und in Großbritannien für Aufruhr – aber nicht nur dort

Rennpferd in England: Die Bilder sorgten vor allem in Irland und in Großbritannien für Aufruhr – aber nicht nur dort

Foto: Alan Crowhurst / dpa
Von dem 43-jährigen Elliott trainierte Pferde gewannen bereits dreimal das berühmte Rennen Grand National

Von dem 43-jährigen Elliott trainierte Pferde gewannen bereits dreimal das berühmte Rennen Grand National

Foto:

©INPHO/Dan Sheridan / imago images/Inpho Photography

Diese Personen haben genau mit diesen spontanen Handlungen einen moralisch-ethischen Offenbarungseid geleistet. Und das kann man durch konstruierte Geschichten und Entschuldigungen nicht mehr einfangen.

Dagmar Borchers