Zur Ausgabe
Artikel 99 / 147
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Sport Franziska Schenk

aus DER SPIEGEL 39/1999

gewann 1997 die Eisschnelllauf-Weltmeisterschaft im Sprint. Die gebürtige Erfurterin, 25, die als Olympia-Dritte 1994 schnell zum von Werbung und Medien begehrten Star wurde, hat ihre Sportkarriere für mindestens ein Jahr unterbrochen: Für den Bayerischen Rundfunk assistiert sie Reinhold Beckmann bei der »Guinness-Show«, für den Südwestrundfunk macht sie eine Interviewreihe mit Sportlern, in der ARD präsentierte sie vergangenen Sonntag erstmals das »Sportschau-Telegramm«; bei den Olympischen Spielen in Sydney und in Salt Lake City wird die Studentin der Filmwissenschaft (Nebenfächer: Publizistik und Germanistik) zum ARD-Reporterteam gehören.

Zur Ausgabe
Artikel 99 / 147
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.