Verunglückter Hoffenheim-Profi Vukcevic erstmals wieder beim Team

"Mir geht es gut": Mit diesen Worten hat sich Boris Vukcevic bei 1899 Hoffenheim zurückgemeldet. Erstmals seit seinem schweren Autounfall vor anderthalb Jahren hat der 24-Jährige seine alte Mannschaft besucht und sich zu seinem Gesundheitszustand geäußert.

Hoffenheim-Profi Vukcevic (2012): Besuch bei der alten Mannschaft
AFP

Hoffenheim-Profi Vukcevic (2012): Besuch bei der alten Mannschaft


Hamburg - Rund eineinhalb Jahre nach seinem schweren Autounfall hat Fußballprofi Boris Vukcevic erstmals den ersten Schritt in die Öffentlichkeit gewagt. Der 24-Jährige besuchte am Mittwoch seine Mannschaft von 1899 Hoffenheim im Trainingszentrum in Zuzenhausen.

"Ich habe mich sehr gefreut, wieder hier sein zu können. Es hat sich gar nicht so viel verändert. Ich habe in einige neue, aber auch in viele bekannte Gesichter geschaut. Das hat gut getan", sagte Vukcevic auf der Internetseite von 1899. Der frühere U21-Nationalspieler traf das Team in der Kabine und ließ sich von seinen Mitspielern auf den neusten Stand bringen. Anschließend aß er in der Kantine von 1899 zu Mittag. Hoffenheim veröffentlichte später ein Foto von Vukcevic im Kreise der Mannschaft.

"Mir geht es gut. Die Reha nimmt zwar immer noch sehr viel Zeit und Mühen in Anspruch, und es fällt mir manchmal echt schwer. Aber es gibt auch immer wieder Fortschritte, die mich motivieren, diesen Weg weiterzugehen", sagte Vukcevic. "Ich werde sicher bald auch mal ins Stadion kommen und die Mannschaft anfeuern."

Für die Darstellung wird Javascript benötigt.

Der Diabetiker Vukcevic hatte in Folge einer Unterzuckerung am 28. September 2012 auf der B45 bei Bammental einen schweren Unfall verursacht und danach in der Heidelberger Uniklinik zeitweise um sein Leben gekämpft. Nach zwei Kopfoperationen lag er sieben Wochen im Koma und absolviert seit Monaten eine Reha. Schon vor knapp einem Jahr hatten die Ärzte prognostiziert, Vukcevic werde vollständig genesen.

"Der Zuspruch in den vergangenen Monaten war überwältigend. Ich möchte die Chance gerne nutzen, allen Fans und allen Menschen zu danken, die an mich gedacht haben in dieser schweren Zeit. Diese Unterstützung hat mir sehr geholfen", sagte Vukcevic.

ham/sid/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
darkview 02.04.2014
1. schön
Ich freue mich, mal wieder was über ihn zu hören. Es ist toll, dass sein Arbeitgeber ihn so unterstützt. Hoffentlich wird er wieder 100% fit, aber Bundesliga ist wohl vorbei. Weiterhin viel Kraft auf diesem anstrengender Weg!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.