Zweite Liga Nürnberg gelingt erster Saisonsieg

Der 1. FC Nürnberg hat sich im Kellerduell gegen Arminia Bielefeld durchgesetzt. Hannover gewinnt in München und springt auf einen Aufstiegsplatz. Dresden und Würzburg spielen Unentschieden.

Nürnbergs Guido Burgstaller
Getty Images

Nürnbergs Guido Burgstaller


TSV 1860 München - Hannover 96 0:2 (0:0)

Hannover 96 hat 2:0 (0:0) bei 1860 München gewonnen. Durch den Sieg rangieren die Niedersachsen hinter dem Tabellenersten Eintracht Braunschweig auf dem zweiten Platz.

Hannover startete deutlich besser ins Spiel und hatte durch Felix Klaus in der ersten Halbzeit die größte Gelegenheit zur Führung (16. Minute), Münchens Torhüter Jan Zimmermann konnte den Schuss aus sieben Metern jedoch parieren. Im zweiten Durchgang erzielte Kenan Karaman nach einer Ecke von Iver Fossum durch einen Kopfball die verdiente 1:0-Führung für das Team von Daniel Stendel (67.). Martin Harnik sorgte drei Minuten vor Schluss durch seinen Treffer zum 2:0 für die Entscheidung.

Arminia Bielefeld - 1. FC Nürnberg 1:3 (1:0)

Vor der Partie stand Arminia Bielefeld mit vier Punkten auf dem vorletzten, Nürnberg mit zwei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Durch den 3:1 (0:1)-Auswärtssieg des Teams von Alois Schwartz haben die Teams vorerst die Plätze getauscht.

In der ersten Halbzeit hatte Nürnberg die Chance zur Führung: Florian Dick hatte Hanno Behrens im Strafraum gefoult, doch Bielefelds Torhüter Wolfgang Hesl konnte den schwachen Elfmeter von Guido Burgstaller mit dem Fuß parieren (40.). Nur zwei Minuten später traf Sebastian Schuppan nach einer Ecke von Stephan Salger per Kopf ins Nürnberger Tor.

Im zweiten Durchgang machte Burgstaller seinen verschossenen Strafstoß wieder wett und traf zum 1:1-Ausgleich (52.) Kurz darauf sah Bielefelds Torschütze Schuppan nach einem Foul an Edgar Salli die Gelb-Rote Karte. In der Schlussphase erzielten erneut Burgstaller (81.) und Tim Matavz (85.) die beiden weiteren Tore zum ersten Saisonsieg.

Dynamo Dresden - Würzburger Kickers 2:2 (1:0)

Im Duell der Aufsteiger Dynamo Dresden und Würzburger Kickers hat es keinen Sieger gegeben, das Spiel endete 2:2 (1:0). Zwar ging Dresden zweimal in Führung, doch die Gäste aus Würzburg konnten jeweils den verdienten Ausgleich erzielen.

Bereits nach zwei Minuten brachte Marco Hartmann den Gastgeber nach einem Eckball von Marvin Stefaniak in Führung. Zuvor war der Ball allerdings an die Hand von Andreas Lambertz geprallt, Dresden hätte sich über einen Freistoß für Würzburg nicht beschweren dürfen. Kurz nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit glichen die Kickers durch den erst kurz zuvor eingewechselten Felix Müller aus (50.). Allerdings zeigte sich Dresden vom Gegentor unbeeindruckt und erzielte durch Akaki Gogia die erneute Führung (58.). Würzburgs Tobias Schröck traf durch einen sehenswerten Volleyschuss zum 2:2-Endstand.

mru



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.