2. Bundesliga Energie Cottbus trennt sich von Trainer Bommer

Energie Cottbus hat auf den Abwärtstrend in der 2. Bundesliga reagiert: Der Verein trennt sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Rudi Bommer. Zuletzt hatte das Team in vier Spielen kein einziges Tor erzielt.

Trainer Bommer: Nach einem Jahr in Cottbus gescheitert
DPA

Trainer Bommer: Nach einem Jahr in Cottbus gescheitert


Hamburg - Energie Cottbus hat sich von Cheftrainer Rudi Bommer getrennt. Das hat der Verein am Dienstagvormittag bestätigt. Demnach wird ab sofort der bisherige Assistenzcoach Uwe Speidel übergangsweise das Training beim Fußball-Zweitligisten übernehmen.

Nach vier Spielen ohne Sieg und ohne Tor, zuletzt gab es ein 0:1 gegen Bochum, war der FC Energie in der zweiten Liga auf Abstiegsplatz 17 gestürzt. Der 56 Jahre alte Bommer, der im Januar 2011 das Team übernommen hatte, verabschiedete sich am Dienstag von der Mannschaft. Am Vorabend hatte es ein abschließendes Gespräch mit dem Trainer gegeben, der beim FC Energie noch einen Vertrag bis zum Sommer 2014 hatte.

Jetzt sollen offiziell die Gespräche mit Nachfolgekandidaten beginnen. Als möglicher neuer Cheftrainer wird der Berliner Stephan Schmidt gehandelt. Der 37-Jährige hatte zuletzt als Trainer beim SC Paderborn gearbeitet.

aha/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.