Zweite Liga Trotz Führung und Überzahl - St. Pauli verliert in Kiel

Führung und Platzverweis für den Gegner waren nicht genug: St. Paulis Negativserie hat auch in Kiel gehalten. Ingolstadt gewann nach fünf Pleiten in Folge.

St. Paulis Ryo Miyaichi
DPA

St. Paulis Ryo Miyaichi


Holstein Kiel - FC St. Pauli 2:1 (0:1)

Kiel hat mit einem Heimsieg gegen St. Pauli seine Aufstiegschance in der 2. Fußball-Bundesliga gewahrt - und das, obwohl Holstein lange in Unterzahl spielte. Trotz einer Roten Karte für Stefan Thesker in der 41. Minute setzten sich die Kieler gegen die Gäste aus Hamburg durch. Dabei drehten sie sogar die Partie.

Alexander Meier (43. Minute/Foulelfmeter) brachte St. Pauli in Führung. Doch Alexander Mühling (50./Foulelfmeter) und Jae Sung Lee (53.) sorgten per Doppelschlag für den Heimsieg. In der Tabelle zieht Kiel mit 45 Punkten an den Hamburgern vorbei. St. Pauli (44 Punkte) rutscht nach dem vierten Punktspiel hintereinander ohne Sieg auf den sechsten Rang ab.

MSV Duisburg - FC Ingolstadt 2:4 (0:1)

Ingolstadt hat im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Tomas Oral die Misserfolgsserie beendet und sich im Abstiegskampf zurückgemeldet. Der Tabellenletzte gewann das Kellerduell in Duisburg und konnte den MSV damit überholen. Der FCI hatte sich nach zuvor fünf Niederlagen in Folge von Jens Keller getrennt und Oral zurückgeholt.

Dario Lezcano (31. Minute und 61., Handelfmeter), Sonny Kittel (89.) und Thomas Pledl (90.+5) bescherten dem vierten Ingolstädter Trainer in dieser Saison einen gelungenen Einstand. Stanislav Iljutcenko (46.) und Kevin Wolze (90.+2) trafen für Duisburg. Beide Klubs haben vorerst zwei Punkte Rückstand auf Relegationsplatz 16.

SV Sandhausen - SC Paderborn 1:1 (1:0)

Paderborn hat den Sprung auf den Relegationsplatz verpasst. Vier Tage nach dem Viertelfinal-Aus im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV kam die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart in Sandhausen nur zu einem Remis und hat damit zwei Punkte Rückstand auf Union Berlin auf dem dritten Rang. Die Berliner treten am Sonntag in Dresden an.

Sandhausen verpasste den vierten Sieg in Serie, weil Paderborn in der Nachspielzeit durch einen Handelfmeter von Philipp Klement (90.+4) zum Ausgleich kam. Karim Guede (90.+3) sah Gelb-Rot. Tim Kister (17.) hatte die Gastgeber in Führung geschossen.

mon/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.