Zweite Liga Düsseldorf besiegt St. Pauli, Stuttgart verpasst die Tabellenspitze

Der FC St. Pauli hat vor heimischen Publikum gegen Fortuna Düsseldorf verloren. Das Spitzenspiel zwischen Union Berlin und dem VfB Stuttgart endete unentschieden, Dresden gewann gegen Fürth.

Jubelnde Düsseldorf-Profis
DPA

Jubelnde Düsseldorf-Profis


Union Berlin - VfB Stuttgart 1:1 (0:1)

Union Berlin und der VfB Stuttgart haben sich in einer umkämpften Partie 1:1 (1:0) getrennt. Stuttgarts Torjäger Simon Terodde erzielte die Führung (3. Minute), Steven Skrzybski traf zum Ausgleich (60.).

Der VfB war in der Anfangsphase das deutlich bessere Team. Kurz nach dem Anpfiff der Partie schoss Simon Terodde nach Vorlage von Christian Gentner aus kurzer Distanz den Führungstreffer. Es war bereits das achte Saisontor des Angreifers, der seit fünf Spielen in Folge mindestens einmal traf. Im zweiten Durchgang nutzte Skrzybski ein Missverständnis zwischen Stuttgarts Torhüter Mitchell Langerak und Innenverteidiger Marcin Kaminski aus und traf zum 1:1-Endstand. Der VfB bleibt auf dem zweiten Tabellenplatz, mit drei Punkten hätte der Klub Spitzenreiter Eintracht Braunschweig überholt.

FC St. Pauli - Fortuna Düsseldorf 0:1 (0:1)

Nächste Niederlage: Der FC St. Pauli hat das Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf 0:1 (0:1) verloren. Daniel Buballa erzielte durch ein Eigentor den Düsseldorfer Siegtreffer (36.).

Zu Beginn war die Partie ereignislos. Erst nachdem Düsseldorfs Oliver Fink in der 21. Minute die Latte getroffen hatte, wurde das Spiel schwungvoller. Das Team von Friedhelm Funkel ging durch ein Eigentor des FC St. Pauli in Führung: Nach einer Flanke von Lukas Schmitz drückte Buballa den Ball bei einem Rettungsversuch unhaltbar für Keeper Robin Himmelmann mit der Brust über die Torlinie. Kurz vor der Halbzeitpause hatte Marcel Sobottka nach einer Ecke frei stehend die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, doch sein Kopfball landete knapp neben dem Tor.

Nach dem Seitenwechsel stand das Team von Ewald Linien höher und riskierte mehr, allerdings kreierte die Mannschaft keine zwingenden Torchancen mehr. St. Pauli ist nun seit neun Spielen ohne Sieg und abgeschlagen Tabellenletzter.

Dynamo Dresden - SpVgg Greuther Fürth 2:1 (1:0)

Dynamo Dresden hat 2:1 (1:0) gegen die SpVgg Greuther Fürth gewonnen. Akaki Gogia traf doppelt (20./86.) für das Team von Uwe Neuhaus. Serdar Dursun erzielte kurz vor dem Abpfiff den Anschlusstreffer (90.+2).

Beide Mannschaften begannen das Spiel offensiv, allerdings gab es nur wenige zwingende Torchancen. Dies änderte sich in der 20. Minute: Nach einem langen Ball von Dresdens Innenverteidiger Jannik Müller verschätzte sich Marco Caligiuri und verlängerte den Ball per Kopf in den Lauf von Gogia, der sehenswert zur 1:0-Führung traf.

In der zweiten Hälfte schaffte Fürth es nicht, Torgefahr zu entwickeln. Gogia traf kurz in der 86. Minute zum 2:0, Dursun erzielte kurz darauf den Anschlusstreffer. Während Dresden durch den Sieg auf dem fünften Platz rangiert, liegt die Spielvereinigung weiterhin auf dem 13. Rang.

mru



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
wo_ist_all_das_material? 20.11.2016
1.
Schade, dass die wackeren Köpenicker das Spiel nicht komplett drehen konnten. Ein Sieg gegen den VFB hätte gut getan und diesen einen weiteren Punkt gekostet. Schön dagegen, dass die Braunen ihre Mission "Dritte Liga" konsequent weiter verfolgen. Der Trainer ist zu bedauern, aber das synchronisierte Fußball-Grauen in Hamburg ist schon witzig anzusehen, auch wenn ich gar nichts gegen die Stadt habe. Ob es einen derartigen Gleichschritt schon einmal gegeben hat?
guettl1 21.11.2016
2. Hat es....
...und zwar letzte Saison gleich 3fach in Stuttgart! ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.