Zweite Liga Fürth trennt sich von Trainer Ruthenbeck

Platz 13 in der Tabelle, Niederlage gegen Dresden: Greuther Fürth kommt in der Zweiten Liga nicht richtig in Schwung. Nun hat sich der Verein von Trainer Stefan Ruthenbeck getrennt.

Ruthenbeck, davor Fürth-Sportdirektor Yildirim
DPA

Ruthenbeck, davor Fürth-Sportdirektor Yildirim


Stefan Ruthenbeck ist nicht länger Trainer von Zweitligist Greuther Fürth. Die Vereinsführung habe sich nach dem 1:2 am Sonntag bei Dynamo Dresden mit Ruthenbeck auf eine vorzeitige Beendigung der Zusammenarbeit verständigt, teilte der Tabellen-13. mit.

"Die Entwicklung der letzten Monate macht uns große Sorgen. Bei unseren Entscheidungen geht es alleine um den Verein", sagte Präsident Helmut Hack in der Mitteilung. Ruthenbeck hatte den Verantwortlichen der SpVgg vor der Trennung mitgeteilt, dass er seinen im Juni 2017 auslaufenden Vertrag nicht verlängern werde. Der Verein reagierte mit dem sofortigen Ende der Zusammenarbeit. Es sei "das Beste für den Verein, wenn es einen neuen Impuls gibt", teilte der Traditionsverein mit.

Das Amt des Cheftrainers soll "mindestens bis zur Winterpause" Janos Radoki übernehmen, bislang Trainer der A-Jugend des Vereins.

luk/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.