2. Bundesliga Hofmann beschert Aufsteiger KSC Traumstart, 96 wartet weiter auf einen Sieg

Bereits zum Saisonauftakt traf Philipp Hofmann für den Karlsruher SC, heute legte er beim deutlichen Sieg gegen Dynamo Dresden zwei Tore nach. Absteiger Hannover 96 bleibt dagegen noch ohne Erfolgserlebnis.

Philipp Hofmann (unten) erzielte im zweiten Saisonspiel seinen dritten Treffer
Uli Deck / DPA

Philipp Hofmann (unten) erzielte im zweiten Saisonspiel seinen dritten Treffer


Der Karlsruher SC hat auch sein zweites Saisonspiel gewonnen und damit vorerst die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga übernommen. Im eigenen Stadion besiegte das Team von Trainer Alois Schwartz Dynamo Dresden 4:2 (1:1). Für Dresden war es nach der Auftaktniederlage gegen Nürnberg die zweite Niederlage in Folge.

Es dauerte bis in die Nachspielzeit der ersten Halbzeit, bis das erste Tor der Partie fiel - und das war sehenswert: Dresdens Sascha Horvath schoss den Ball von der Strafraumkante in den langen Winkel des Tors von KSC-Keeper Benjamin Uphoff (45.+2. Minute). Doch noch vor dem Halbzeitpfiff traf Karlsruhes Philipp Hofmann zum Ausgleich (45.+3).

In der 51. Minute ging KSC-Angreifer Marvin Pourié im Dresdner Strafraum zu Boden, Schiedsrichter Frank Willenborg gab den strittigen Elfmeter nach Prüfung der Videobilder nicht. Nach einer Stunde schenkte Dynamos Dzenis Burnic dem KSC dann die Führung, als er mit einem Klärungsversuch ins eigene Tor traf (60.).

In der 67. Minute traf Karlsruhes Hofmann aus 20 Metern zum zweiten Mal. Schiedsrichter Willenborg prüfte eine mögliche Abseitsposition und gab den Treffer anschließend. Dresden griff nun an, der KSC konterte erfolgreich und erzielte durch Manuel Stiefler den vierten Treffer (80.). Dresden konnte noch einmal durch ein Tor von Moussa Koné verkürzen (90.), für mehr reichte es jedoch nicht mehr.

Hannover 96 - Jahn Regensburg 1:1 (0:0)

Hannover 96 hat einen Fehlstart in die neue Zweitliga-Saison hingelegt. Eine Woche nach dem 1:2 in Stuttgart kam der Bundesliga-Absteiger bei seiner Heimpremiere nicht über ein 1:1 (0:0) gegen Jahn Regensburg hinaus. Hendrik Weydandt brachte die 96er zwar in der 66. Minute verdient in Führung. Doch dem eingewechselten Andreas Albers gelang elf Minuten vor Schluss noch der überraschende Ausgleich für Regensburg (79.).

Vor 28 500 Zuschauern hatten die 96er zunächst das Glück, dass Torwart Ron-Robert Zieler in der 41. Minute einen Elfmeter von Marco Grüttner hielt. Der Schiedsrichter hatte das vorangegangene Foul von Felipe an Benedikt Saller nicht gesehen, schaute sich die Szene zwei Minuten später aber noch einmal auf dem Bildschirm am Spielfeldrand an. Auf der Gegenseite vergab 96-Stürmer Marvin Ducksch eine genauso große Chance, als er im Strafraum am leeren Tor vorbeischoss (59.). In der Nachspielzeit trafen die Gäste dann noch die Latte.

tip/aha/dpa



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
norobato 03.08.2019
1. Super!
Leider seit vielen Jahren nicht mehr in Karlsruhr (meiner Heimatstadt) gewesen, aber den Aufstieg und die jetzigen Erfolge erlebe ich auch aus der Ferne mit großer Begeisterung. Glückwunsch und weiter so, KSC.
spon1899 03.08.2019
2.
Nach zwei Minuten(!) weiteren Spiels Videobeweis und Elfer? Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf.
northernnative 03.08.2019
3.
Zitat von spon1899Nach zwei Minuten(!) weiteren Spiels Videobeweis und Elfer? Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf.
Was wäre eigentlich passiert, wenn 96 ein Tor in diesen zwei Minuten erzielt hätte? Aberkennung? Meiner Meinung hätte der Schiri das Spiel unterbrechen müssen, sonst kann man ja gleich die 90 Spielminuten "ungepfiffen" durchlaufen lassen und danach am grünen Tisch alle regelverstossenden Situationen "bereinigen".
zweitakterle 03.08.2019
4. wird auch Zeit....
das "blau" gegenüber "rot" mal wieder mehr zur Geltung kommt....
critico66 03.08.2019
5. Die zweite Liga
ist spannend und macht mehr Spaß, als die erste. Wichtig ist für mich, dass der KSC absteigt. Nur der HSV.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.