2. Bundesliga Duisburg gewinnt erneut, Ingolstadt unter Nouri weiter sieglos

Vier Niederlagen, zwei Remis: So lautet die Bilanz von Alexander Nouri als Trainer des FC Ingolstadt. Gegen Kiel sah es lange nach einem Erfolg aus. Der MSV Duisburg setzt seinen Aufwärtstrend fort.

Jubelnde Duisburger
DPA

Jubelnde Duisburger


Holstein Kiel - FC Ingolstadt 2:2 (0:0)

Trainer Alexander Nouri wartet mit dem FC Ingolstadt weiter auf den ersten Sieg. Nach dem 1:1 gegen den MSV Duisburg in der Woche zuvor folgte ein 2:2 (0:0) bei Holstein Kiel, dabei verspielten die Gäste sogar eine Zwei-Tore-Führung. Phil Neumann (56.) brachte den FCI in Führung, Frederic Ananou erhöhte auf 2:0 (61.). Kingsley Schindler (64.) und Stefan Thesker (88.) sorgten für den glücklichen Punktgewinn. Ingolstadt liegt damit auf dem letzten Tabellenplatz, die daheim immer noch ungeschlagenen Kieler sind Neunter.

Alexander Nouri
Getty Images

Alexander Nouri

MSV Duisburg - SC Paderborn 2:0 (1:0)

Der MSV Duisburg hat nach dem 3:0 im DFB-Pokal gegen Arminia Bielefeld den zweiten Pflichtspielsieg in Folge gefeiert. Der langjährige Bundesligist gewann gegen Paderborn dank der Tore von Cauly Oliveira Souza (24.) und Borys Taschtschy (63.). Trotz des Erfolgs liegt der Klub mit neun Punkten weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Die Paderborner, die zuvor vier Spiele in Folge nicht gewonnen hatten, stehen auf Rang acht. MSV-Trainer Torsten Lieberknecht ist es gelungen, eine Trendwende herbeizuführen: Seit seinem Amtsantritt Anfang Oktober hat der MSV drei Spiele gewonnen. Zuvor war das Team in acht Zweitligaspielen unter Coach Ilia Gruev sieglos geblieben.

SV Darmstadt 98 - 1. FC Magdeburg 3:1 (1:0)

Der 1. FC Magdeburg unterlag beim SV Darmstadt 1:3 (0:1) und hat wie der SV Sandhausen und Duisburg nach zwölf Spielen neun Punkte geholt. Serdar Dursun (43.), Nico Hammann (60., Eigentor) und Aytac Sulu (80.) bescherten den Lilien den fünften Saisonsieg. Marius Bülter (71.) sorgte mit einem sehenswerten Treffer zwischenzeitlich für Spannung. Darmstadts Fabian Holland (69./unsportliches Verhalten) und Magdeburgs Dennis Erdmann (63./wiederholtes Foulspiel) sahen jeweils Gelb-Rot.

bam/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.