2. Fußball-Bundesliga Schalke verpasst den Sprung auf Platz drei

Der HSV hatte gepatzt – Schalke 04 konnte das nicht ausnutzen: Gegen Holstein Kiel bewahrte Torjäger Simon Terodde die Königsblauen immerhin vor einer Niederlage.
Simon Terodde gleicht für Schalke gegen Holstein KIel zum 1:1 aus

Simon Terodde gleicht für Schalke gegen Holstein KIel zum 1:1 aus

Foto: Lars Baron / Getty Images

Schalke 04 hätte mit einem Heimsieg gegen Holstein Kiel auf Platz drei der Tabelle in der 2. Fußball-Bundesliga springen können. Daraus wurde am 19. Spieltag nichts: Trotz engagierter Vorstellung konnten die Gelsenkirchener nach einem Traumtor von Kiel nur noch ausgleichen. Die Partie endete 1:1 (0:0).

Die 750 Zuschauer in Gelsenkirchen sahen in der ersten Hälfte eine starke Vorstellung von Schalke 04, das bis zur 20. Minute nicht eine Kieler Chance zuließ und durch Simon Terodde, nach einem Freistoß von Victor Pálsson, schon früh in Führung hätte gehen können. Der Ball sprang aber an die Latte. Ab der 30. Minute kam auch Kiel vermehrt zu Chancen.


Nach dem 1:1 des Hamburger SV gegen Dynamo Dresden hätte Schalke mit einem Sieg einen Schritt nach vorne machen können. S04 kam gut aus der Kabine, doch dann schlug Kiel durch ein schönes Tor von Alexander Mühling in der 67. Minute zu. Der Mittelfeldspieler hatte einen Ableger von Fin Bartels aus 20 Metern per Dropkick in den Torwinkel geschossen. Jetzt, da Schalke unter Zugzwang war, ging es auf einmal überraschend leicht: Nach einem Steilpass löste sich Terodde und schoss Holstein-Keeper Thomas Dähne den Ball zum 1:1 durch die Beine.

Durch das Unentschieden rutscht Schalke auf Platz sechs ab. In den beiden anderen Nachmittagspartien gewann Heidenheim 2:1 (1:0) gegen Ingolstadt und Jahn Regensburg besiegte den SV Sandhausen auswärts 3:0 (2:0).

Alle Spieltage, Ergebnisse und die Tabelle: Eine Übersicht zur zweiten Liga finden Sie hier.

vgl/dpa