Zweite Liga Verbeek siegt mit Bochum bei Ex-Klub Nürnberg

In Nürnberg wurde Gertjan Verbeek im vergangenen Jahr gefeuert, nun kehrte der Trainer mit dem VfL Bochum erstmals zurück - und bescherte seinem Ex-Verein die dritte Niederlage in Folge. Dabei hatte der FCN furios begonnen.

Bochum-Trainer Verbeek: 2:1-Sieg beim Ex-Klub Nürnberg
DPA

Bochum-Trainer Verbeek: 2:1-Sieg beim Ex-Klub Nürnberg


Hamburg - Für den 1. FC Nürnberg bleibt die Saison in der Zweiten Fußballbundesliga eine große Enttäuschung. Der "Club" kassierte am Montagabend zuhause gegen den von Ex-Coach Gertjan Verbeek trainierten VfL Bochum ein 1:2 (0:1) und damit die dritte Niederlage in Serie.

Marco Terrazzino (38. Minute) und Zweitliga-Top-Torjäger Simon Terodde (64.) trafen für die Gäste. Der Anschlusstreffer des eingewechselten Peniel Mlapa (70.) war vor 25.528 Zuschauern für den FCN zu wenig. Bochum blieb im sechsten Spiel nacheinander ungeschlagen, kletterte auf Tabellenplatz acht und zog an den Nürnbergern vorbei, die jetzt Elfter sind.

Dabei hatte Nürnberg einen guten Start hingelegt. Jakub Sylvestr scheiterte zweimal an Michael Esser, auch Sebastian Kerk konnte den Bochumer Keeper nicht überwinden und Guido Burgstaller zirkelte den Ball nach einer Ecke knapp vorbei - all das in den ersten fünf Minuten. Nachdem auch Ondrej Celustka (15.) per Kopf das Tor verfehlte, machten es die Gäste besser. Eine Flanke legte Terodde mit der Brust für Terrazzino ab, der überwand Torwart Raphael Schäfer. Der Keeper kehrte erstmals seit September wieder ins Tor zurück, weil der junge Patrick Rakovsky zuletzt mehrfach gepatzt hatte.

Terodde gelang das 2:0 nach einem Abspielfehler von Verteidiger Even Hovland, den Terrazzino abfing und zu Terodde passte. Mlapa machte es mit seinem Anschlusstreffer noch einmal spannend, die finale Offensive der Gastgeber wurde aber nicht mehr belohnt. In der 88. Minute scheiterte Even Hovland per Kopfball an der Querlatte.

ham/sid/dpa



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ponder 24.03.2015
1. So ein Ärger.
Der Club hätte gestern einen Punkt mindestens verdient gehabt. Das Spiel fand ich recht ansehnlich, da hab ich schon schlechtere Leistungen gesehen. Das lässt hoffen. Also auf gehts Clubberer. Trainer behalten, Mannschaft konsolidieren, punktuell verstärken und dann nächste Saison angreifen.
unter_linken 24.03.2015
2.
Der Glubb is a depp und der Fisch stinkt vom Kopf her. Mein FCN erinnert mich immer mehr an Lautern, 1860 oder den HSV. Schlechte Führung und Klüngelei, zig Trainer und kein langfristiges Ziel oder Konzept. So wird das nichts mehr mit dem Aufstieg, auch nicht die nächsten Jahre..
sylkeheimlich 24.03.2015
3.
Klasse Bochum! Freut mich vor allen für die Fans. Gruß aus München!
p.donhauser, 24.03.2015
4.
Zitat von ponderDer Club hätte gestern einen Punkt mindestens verdient gehabt. Das Spiel fand ich recht ansehnlich, da hab ich schon schlechtere Leistungen gesehen. Das lässt hoffen. Also auf gehts Clubberer. Trainer behalten, Mannschaft konsolidieren, punktuell verstärken und dann nächste Saison angreifen.
der glubb ist und bleibt eine lachnummer
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.