2. Liga Bochum siegt in Freiburg, auch Leipzig gewinnt

Dritter Sieg im dritten Spiel: Der VfL Bochum hat sich nach einem Sieg in Freiburg an die Tabellenspitze gesetzt. Auch der Aufstiegsaspirant aus Leipzig war erfolgreich.

Der VfL Bochum: Tabellenführung nach 3:1-Erfolg in Freiburg
DPA

Der VfL Bochum: Tabellenführung nach 3:1-Erfolg in Freiburg


Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte hat der VfL Bochum das Spitzenspiel des dritten Spieltags deutlich für sich entschieden. 3:1 (0:0) bezwang der VfL den Bundesliga-Absteiger aus Freiburg. Damit löste Bochum den Gegner von der Tabellenspitze ab.

In der ersten Halbzeit war das Spiel weitestgehend von der Taktik geprägt, nur selten näherten sich die Teams dem gegnerischen Tor an. Der zuletzt so treffsichere Freiburger Nils Petersen vergab in der 33. Minute die bis dahin beste Chance der Partie.

In der 56. sorgte ein umstrittener Platzverweis gegen Freiburgs Verteidiger Mensur Mujdza für die Wende im Spiel. Nur neun Minuten später nutze Onur Bulut die Überzahl und traf zum 1:0 für den VfL. Ein Doppelschlag von Simon Terodde (70./75.) besiegelte dann die Freiburger Niederlage. Marc Torrejón gelang nur noch der Anschlusstreffer. Kurz vor dem Abpfiff sah der Freiburger Abwehrchef noch die Rote Karte.

Eintracht Braunschweig - RB Leipzig

Auch in Braunschweig spielte sich das Geschehen in der ersten Hälfte überwiegend im Mittelfeld ab. Leipzig wies mehr Ballbesitz und Braunschweig die besseren Zweikampfwerte auf. In der 68. Minute sorgte dann eine Standardsituation für die Führung von Leipzig. Dominik Kaiser bediente Zugang Davie Selke, der Ex-Bremer traf per Kopf.

Wenig später sorgte Emil Forsberg für die Entscheidung (76.). Braunschweig hatte dem Team von Ralf Rangnick anschließend nichts mehr entgegenzusetzen. RB Leipzig steht nach dem Sieg nun auf dem zweiten Tabellenplatz.

bam



insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
peterregen 15.08.2015
1.
"Der VfL Bochum hat sich nach einem Sieg in Freiburg an die Tabellenspitze gesetzt." Technisch. Sportlich ist es Sandhausen... ;-)
kascnik 15.08.2015
2. Psychospiele
Da haben die RedBullpsychoattacken, die seit Dienstag gefahren werden, ihr Ziel erreicht. Mittlerweile ist es verpönt gegen RedBull vollen Einsatz zeigen zu dürfen. Könnte ja wieder Krawall auslösen. Un Prinzip hatte Braunschweig ja auch recht, Kraft gespart. Bei eigenem Sieg wäre bestimmt ein vom Dach geflogenes Laubblatt der Spielwertung dienlich gewesen. Der DFB sollte mit dieser Farce aufhören und RedBull einfach mit 100 Punkten auf Platz 1 setzen, Wildcard für Championsleague inklusive. Dann müssen wir FussballFans nicht mehr mit dem Irrglauben leben, es handle sich hier um einen fairen Wettbewerb.
Jan P. 15.08.2015
3. Glückwunsch Bochum...
Ihr hab wirklich eine tolle Mannschaft ! Das muß man auch mal anerkennen... Kopf hoch SC - nach dem Spiel ist vor dem Spiel... Gruß aus FR.
un-Diplomat 15.08.2015
4. Sie da, kascnik, ...
Zitat von kascnikDa haben die RedBullpsychoattacken, die seit Dienstag gefahren werden, ihr Ziel erreicht. Mittlerweile ist es verpönt gegen RedBull vollen Einsatz zeigen zu dürfen. Könnte ja wieder Krawall auslösen. Un Prinzip hatte Braunschweig ja auch recht, Kraft gespart. Bei eigenem Sieg wäre bestimmt ein vom Dach geflogenes Laubblatt der Spielwertung dienlich gewesen. Der DFB sollte mit dieser Farce aufhören und RedBull einfach mit 100 Punkten auf Platz 1 setzen, Wildcard für Championsleague inklusive. Dann müssen wir FussballFans nicht mehr mit dem Irrglauben leben, es handle sich hier um einen fairen Wettbewerb.
... sind kränker als Rangnick es je werden kann und locken Anhänger, Trainer und Funktionäre der sportlichen Gegner von RB in solche unsportlichen Auswüchse wie in Osnabrück. Dem Trainer von Osnabrück gehört eine Abmahnung erteilt, weil er seine Mannschaft einschl. der Auswechsler nicht im Griff hat bzw. diese vor dem Spiel, genau wie sein Vereinsoberer, aufgehetzt und angeheizt hat. kascnik, Sie sind schlimmer als der emotionale Feuerzeugwerfer, der zufällig den Schiri getroffen hatte, was einigen (vielen?) zum Glück verwehrt geblieben ist. Wer wirft, will treffen, aber Verbrecher ist dann etwas übertrieben. Das gilt dann auch für Sie, obwohl ich Sie als Heckenschütze weit verwerflicher finde. Mit Ihrer vorgeblichen Traditionsphobie können Sie sich bei mir nicht herauswinden - bei mir nicht. Also hoffen Sie auf das undankbare Los im Pokal gegen Unterhaching - dort wird es keine Ausschreitungen geben. Und halten Sie sich bitte, bitte zurück mit Hetztiraden.
lacrima74 15.08.2015
5.
Schönes Spiel von RB! Konnte allerdings keine Angst bei Braunschweig erkennen. Aber vielleicht habe ich ja das falsche Spiel gesehen?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.