2. Fußball-Bundesliga Nürnberg rutscht nach zwei sieglosen Monaten auf den Relegationsplatz

Hannover 96 ist den Relegationsplatz los - und gibt ihn an den nächsten Bundesliga-Absteiger ab: Auch unter Neu-Trainer Jens Keller steckt der 1. FC Nürnberg in der Krise.

Manuel Schäffler (r.) lässt Nürnbergs Felix Dornebusch keine Chance
Daniel Karmann/DPA

Manuel Schäffler (r.) lässt Nürnbergs Felix Dornebusch keine Chance


Die sportliche Talfahrt des 1. FC Nürnberg geht weiter: Zu Hause gegen den Tabellenletzten SV Wehen Wiesbaden verlor der Bundesliga-Absteiger 0:2 (0:1) und blieb auch in der zweiten Partie unter Neu-Trainer Jens Keller ohne eigenen Treffer.

Bereits in der vierten Minute hatte Wehens Manuel Schäffler per Heber die Gästeführung erzielt. Für Schäffler war es der elfte Saisontreffer, damit ist der Wiesbadener der beste Torjäger der 2. Bundesliga. Daniel-Kofi Kyereh legte kurz nach Beginn der zweiten Hälfte nach (48. Minute).

Damit beendet Nürnberg nun schon den zweiten Monat in Folge ohne Sieg und rutscht auf den Relegationsplatz 16 ab. Neuer Tabellennachbar ist Wehen Wiesbaden: Durch den dritten Saisonsieg schiebt sich der Aufsteiger auf den 17. Platz und steht mit 13 Punkten nur noch zwei Punkte hinter den Nürnbergern.

St. Pauli - Hannover 96 0:1 (0:1)

Im norddeutschen Krisenduell hat Hannover 96 nach zuvor fünf sieglosen Partien in Serie 1:0 (1:0) gegen den FC St. Pauli gewonnen. Das Tor des Tages erzielte Linton Maina nach einem Ballverlust von St.-Pauli-Verteidiger Jan-Philipp Kalla (7.).

Die Mannschaft von Jos Luhukay fällt durch die Niederlage hinter Hannover auf Rang 15 zurück. St. Pauli wartet seit nunmehr acht Pflichtspielen auf einen Erfolg und steht mit 15 Punkten nur aufgrund der besseren Tordifferenz noch vor Nürnberg. Hannover belegt mit 17 Punkten den 14. Platz.

Dynamo Dresden - Holstein Kiel 1:2 (0:2)

Holstein Kiel hat seine starke Auswärtsform mit einem 2:1 (2:0) bei Dynamo Dresden bestätigt. Im fünften Spiel auf fremdem Platz seit Amtsantritt von Trainer Ole Werner gelang den Kielern damit der vierte Sieg.

Die Kieler Treffer erzielten zwei U21-Nationalspieler: Erst traf Emmanuel Iyoha zur Führung (14.), dann setzte sich Salih Özcan im Laufduell gegen Dresdens Florian Ballas durch und schob zum 2:0 ein (30.), ehe Ballas mit einem von Baris Atik abgefälschten Fernschuss zum Anschluss traf (79.). Während Holstein Kiel durch den Erfolg vorübergehend mit 21 Punkten auf den fünften Platz klettert, findet sich Dynamo Dresden mit zwölf Zählern auf dem 18. Rang am Tabellenende wieder.

VfL Bochum - Erzgebirge Aue 2:0 (0:0)

Auch der VfL Bochum hat im Abstiegskampf einen wichtigen Erfolg feiern können. Beim Überraschungsvierten aus Aue setzte sich das Team von Thomas Reis 2:0 (0:0) durch.

Den Führungstreffer erzielte Kapitän Anthony Losilla frei stehend aus 13 Metern gegen Aue-Keeper Martin Männel (61.). Kurz vor Schluss sah Aues Marko Mihojevic Gelb-Rot (85.), Louis Samson lenkte einen Bochumer Konter ins eigene Netz (90.+3). Die Veilchen bleiben mit 23 Punkten auf dem vierten Platz, Bochum klettert auf Rang 13 und hat nun 17 Punkte auf dem Konto.

cev



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
andy9258 30.11.2019
1. Das Halbzeitergebnis war 0:1
Zitat erster Satz: "Zu Hause gegen den Tabellenletzten SV Wehen Wiesbaden verlor der Bundesliga-Absteiger 0:2 (0:2) und blieb auch in der zweiten Partie unter Neu-Trainer Jens Keller ohne eigenen Treffer."
dashuhn242 01.12.2019
2. Besser dreckig, als gar nicht (96 vs. Pauli)
Glückwunsch, H96 zum Sieg. Schön geht zwar anders... aber was erwartet man an der Leine schon (in diesen Zeiten). Für mich sah das weder nach Um-, noch nach Aufbruch aus. Aber was soll es... 3 Punkte sind 3 Punkte. Neuer Spieltag, neues Glück.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.