2. Fußball-Bundesliga Daum fällt nichts mehr ein

Der Spitzenreiter aus Karlsruhe setzte auch zum Start der Rückrunde seine Erfolgsserie fort. Dagegen ließen die Verfolger München und Duisburg Federn. Köln wartet weiter auf den ersten Sieg unter Christoph Daum, das Kellerduell endete torlos.


Hamburg - Der Karlsruher SC verteidigte die Tabellenführung der 2. Bundesliga durch einen 2:1-Erfolg gegen Wacker Burghausen. Vor 21.000 Zuschauern im Wildparkstadion sicherten Torjäger Giovanni Federico (61.) und Massimilian Porcello mit seinem fünften Tor (63.) den dritten KSC-Sieg nacheinander. Wacker gelang durch Thorsten Burkhardt nur noch der Anschlusstreffer (83.). Damit missglückte das Debüt von Gino Lettieri auf der Burghausener Trainerbank.

Köln-Coach Daum: "Einige sind Fehl am Platz"
DPA

Köln-Coach Daum: "Einige sind Fehl am Platz"

Verfolger 1860 München verlor vor eigenem Publikum das Bayern-Derby gegen die SpVgg Greuther Fürth 0:3 und kassierte die erste Heimschlappe nach zuletzt vier gewonnen Spielen. Schon nach 16 Minuten markierte Ex-Löwe Daniel Adlung vor 30. 200 Zuschauern in der Münchener WM-Arena das 1:0, den zweiten Treffer für das Team von Trainer Benno Möhlmann steuerte Christian Timm im Alleingang bei (29.), das 3:0 markierte Danny Fuchs (57.).

Der MSV Duisburg kam beim abstiegsbedrohten TuS Koblenz nicht über ein 1:1 hinaus und verpasste damit die Chance, den Vorsprung auf die Nichtaufstiegsplätze auf vier Zähler auszubauen. Vor 11.000 Zuschauern im Stadion Oberwerth sorgte der Slowene Klemen Lavric mit seinem achten Saisontreffer für die Gästeführung (26.), die der Koblenzer Anel Dzaka nach einem Eckball egalisierte (63.).

Der 1. FC Köln schlittert immer tiefer in die Krise. Die Mannschaft von Trainer Christoph Daum spielte gegen Aufsteiger FC Augsburg nur 1:1 und landete damit in den vergangenen 13 Spielen nur einen Sieg. Unter Daum wartet das Team weiter auf den ersten dreifachen Punktgewinn. Zwar brachte der Slowene Milivoje Novakovic die Gastgeber zunächst in Führung (10.), aber Elton da Costa glich in der 38. Minute zum 1:1 aus. "Einige haben eine große Schnauze und nichts dahinter. Wenn man den Anspruch erhebt, hier erste Liga zu zeigen, sind einige fehl am Platz", hielt Daum seiner Mannschaft Versagen vor. "Wir haben zugeschaut und den Gegner eingeladen", schimpfte der Kölner Chefcoach. "Mir fällt langsam nichts mehr ein."

Mit einem torlosen Unentschieden endete das Debüt von Trainer Holger Fach beim SC Paderborn. Die Ostwestfalen mussten sich im Duell mit Tabellenschlusslicht Eintracht Braunschweig mit einem 0:0 begnügen und warten seit nunmehr neun Begegnungen auf ein Erfolgserlebnis. Die Niederachsen sind seit elf Runden ohne Sieg.

bri/sid



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.