2. Fußball-Bundesliga Fürth feiert, Bielefeld patzt gegen Aue

Zwei knappe Siege, zweimal fiel die Entscheidung per Elfmeter: Fürth bezwang Ingolstadt und hält den Anschluss an die Spitze. Bielefeld kassierte gegen Aue kurz vor Schluss den entscheidenden Treffer - und steckt weiter im Tabellenkeller.

Fürths Nehrig (Mitte): Entscheidender Treffer gegen den FCI
dpa

Fürths Nehrig (Mitte): Entscheidender Treffer gegen den FCI


Hamburg - Die SpVgg Greuther Fürth hält in der zweiten Bundesliga den Anschlus an die Tabellenspitze. Am sechsten Spieltag feierten die Franken gegen den FC Ingolstadt einen 1:0 (0:0)-Sieg. Nach dem vierten Saisonerfolg belegt Fürth mit 13 Punkten zumindest vorübergehend den dritten Platz.

In Fürth zeigten beide Mannschaften den 5870 Zuschauern eine muntere und ausgeglichene Begegnung. Während die Gäste vor allem durch Konter gefährlich waren, sorgte der Serbe Danijel Aleksic für Unruhe im Ingolstädter Strafraum. Bernd Nehrig verwandelte kurz nach dem Seitenwechsel einen Foulefmeter zum Fürther Sieg (48.). Ingolstadts Malte Metzelder hatte Stephan Schröck im Strafraum zu Fall gebracht.

Der ehemalige Bundesligist Arminia Bielefeld steckt nach dem 0:1 (0:0) im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue weiter tief in der Krise. Bielefeld verlor durch einen Foulelfmeter in der 87. Minute, den Thomas Paulus verwandelte, drei wichtige Punkte und belegt nur den 16. Tabellenplatz.

Für Aue war es der vierte 1:0-Sieg der Saison. Bielefeld enttäuschte vor nur 9217 Zuschauern, dennoch hatte die Mannschaft von Trainer Christian Ziege kurz vor der Halbzeitpause die bis dato größte Chance. Der ehemalige Nationalspieler Oliver Neuville bekam den Ball in der 44. Minute von der linken Seite aufgelegt, verfehlte aber aus vier Metern das leere Tor.

Auf der anderen Seite scheiterte Marc Hensel freistehend vor dem Bielefelder Torhüter Dennis Eilhoff (52.). Der Schlussmann war es auch, der kurz vor Abpfiff Kern im Strafraum foulte und damit den entscheidenden Strafstoß verursachte.

Offenbach dominiert in der dritten Liga

In der dritten Liga festigte Kickers Offenbach seine Spitzenposition. Der zweimalige deutsche Meister gewann am 9. Spieltag beim Zweitliga-Absteiger TuS Koblenz 1:0 (1:0) und bleibt mit 25 Punkten Nur vier Punkte Rückstand auf Offenbach hat weiter der SV Wehen Wiesbaden. Das Team aus Hessen bezwang den SV Sandhausen 2:0 (0:0). Jahn Regensburg (20 Punkte) erkämpfte nach einem 0: 2-Rückstand gegen Saarbrücken noch ein 2:2 (0:2). Auf einem Abstiegsplatz bleibt Werder Bremen II nach einem 1:1 (0:1) gegen Wacker Burghausen, Aalen schaffte durch einen 2:1 (2:0)-Sieg gegen Heidenheim den Sprung auf Platz 17. Das Duell zwischen Rot-Weiß Erfurt und Carl Zeiss Jena endete 2: 1 (1:1).

jok/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.