2. Fußball-Bundesliga Misslungener Pagelsdorf-Einstand

Die Erwartungen waren groß, am Ende herrschte bei Hansa Rostock Tristesse. Im ersten Zweitligaspiel unter Neucoach Pagelsdorf gab es gegen Braunschweig eine Heimniederlage. Auch Bochum konnte nicht gewinnen, der bisher starke Aufsteiger Offenbach ging in Dresden unter.


Rostocker Probleme: Hansa-Spieler Rydlewicz (l.) im Duell mit dem zweifachen Braunschweiger Torschützen Graf
DPA

Rostocker Probleme: Hansa-Spieler Rydlewicz (l.) im Duell mit dem zweifachen Braunschweiger Torschützen Graf

Hamburg - Rostock verlor gegen Pokalschreck Eintracht Braunschweig mit 2:3 (1:0) auch die dritte Partie der laufenden Zweitliga-Saison. Der FC Hansa ist weiterhin Vorletzter, die Gäste verbesserten sich vier Tage nach dem 2:1-Pokalerfolg gegen Bundesligist Borussia Dortmund vom achten auf den dritten Platz.

Matchwinner in einer guten Partie war der Türke Ahmet Kuru mit seinem Treffer in der 86. Minute. Marcel Schied (4.) hatte für die frühe Hansa-Führung gesorgt, bevor Eintracht-Kapitän Daniel Graf (61. und 70.), der auch das Siegtor gegen Dortmund geschossen hatte, Braunschweig mit zwei Toren in Führung brachte. Der Rostocker Magnus Arvidsson (72.) traf zum zwischenzeitlichen 2:2.

Vor 15.000 Zuschauern hatte Rostock stark begonnen, dann jedoch das Spiel aus der Hand gegeben. Für Frank Pagelsdorf, der am 15. August die Nachfolge des nach zwei Saisonspielen entlassenen Jörg Berger angetreten hatte, muss sich mit dem FC Hansa vorerst nach unten orientieren. "Mir tut die Mannschaft leid", sagte der Rückkehrer, "sie hat ein tolles Spiel gemacht."

Bochum verpasst Platz eins

Der zweite Bundesliga-Absteiger, der am Freitag im Einsatz war, konnte sich zumindest über einen Teilerfolg freuen. Bei LR Ahlen kam Bochum zu einem 2:2 (1:2). Das Remis war jedoch zuwenig, um die Tabellenspitze zu übernehmen. Mit nunmehr fünf Punkten rutschte der VfL auf den fünften Platz ab. Ahlen bleibt trotz des ersten Zählers der Spielzeit auf dem 16. Rang.

Paulinho (6.) und Daniel Thioune (28.) brachten Ahlen vor 7500 Zuschauern zweimal in Führung, Dariusz Wosz (7.) und Edu (60.) glichen jeweils für Bochum aus. Paulinho (32.) traf zudem nur den Pfosten, der Bochumer China (65.) setzte den Ball an die Latte. Bei Ahlen ersetzte Timo Reus den zuletzt formschwachen Pascal Borel im Tor.

Offenbachs erste Saisonniederlage

Auf den zweiten Platz hinter den am Freitag spielfreien Spitzenreiter München 1860 rückte Dynamo Dresden vor. Die Mannschaft von Trainer Christoph Franke kam mit dem 4:1 (2:0) gegen Aufsteiger Offenbach zum fünften Heimsieg in Folge. Gästespieler Ramazan Yildirim sah vor 17.681 Zuschauern nach wiederholtem Foulspiel in der 25. Minute Gelb-Rot.

Offenbach, das im DFB-Pokal den klassenhöheren 1. FC Köln ausgeschaltet hatte, rutschte nach der ersten Saisonniederlage wegen der schlechteren Tordifferenz auf den vierten Rang ab. Christian Fröhlich (2.), Dexter Langen (31.), Marco Vorbeck (50.) und Joshua Kennedy (82.) trafen für Dresden, Regis Dorn (72.) glückte das einzige OFC-Tor.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.