SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

17. August 2008, 16:01 Uhr

2. Fußball-Bundesliga

Nürnberg schlägt Augsburg, Fürth unterliegt Aufsteiger Ingolstadt

Aufstiegskandidat Greuther Fürth hat beim Aufsteiger FC Ingolstadt deutlich verloren. Im Duell der Neulinge unterlag der FSV Frankfurt beim Rot Weiss Ahlen. Der 1. FC Nürnberg hat das Derby gegen Augsburg gewonnen. Freiburg schlägt 1860 München.

Hamburg - Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg ist seiner Favoritenrolle am ersten Spieltag gerecht geworden. Die Mannschaft von Trainer Thomas von Heesen feierte zum Saisonauftakt einen glücklichen, aber nicht unverdienten 2:1 (1:0)-Erfolg gegen den FC Augsburg. Die Treffer für die Franken erzielten der erst am vergangenen Mittwoch verpflichtete Stürmer Isaac Boakye (22.) und Javier Pinola (52., Foulelfmeter). Für die Gäste konnte der Ungar Sandor Thorgelle (54.) verkürzen.

Fürths Schröck (o.) im Zweikampf mit Ingolstadts Rama: Aufsteiger siegt zum Auftakt
DPA

Fürths Schröck (o.) im Zweikampf mit Ingolstadts Rama: Aufsteiger siegt zum Auftakt

Der Führungstreffer für die Hausherren fiel auf kuriose Weise: Nach einer harmlosen langen Flanke gingen FCA-Torwart Sven Neuhaus und Verteidiger Ingo Hertzsch beide zum Ball und prallten in der Luft mit den Köpfen gegeneinander. Der Ghanaer Boakye konnte nach Vorarbeit von Mario Breska anschließend ins leere Tor einschieben. Neuhaus und Hertzsch mussten mit Gehirnerschütterungen ausgewechselt werden.

Auch die Nürnberger haben einen Verletzten zu beklagen und müssen voraussichtlich sechs Monate auf Kapitän Andreas Wolf verzichten. Er zog sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu. Das ergab eine Untersuchung nach dem Spiel. Der Abwehrspieler musste in der 72. Minute ausgewechselt werden.

Der SC Freiburg hat seine Aufstiegsambitionen bereits beim Saisonauftakt untermauert. Die Breisgauer, die in der vergangenen Spielzeit den fünften Platz belegt hatten, setzten sich 2:1 (1:1) gegen 1860 München durch. Nach der Führung der Gastgeber durch Ali Günes (28.) sorgte Rückkehrer Benjamin Lauth (31.) für den zwischenzeitlichen Ausgleich, bevor der Georgier Mate Ghwinianidse die Freiburger per Eigentor wieder in Führung brachte (66.).

Aufsteiger FC Ingolstadt 04 ist furios in die Saison gestartet. Der Neuling feierte einen 3:2 (2:1)-Sieg gegen die SpVgg Greuther Fürth. Nach der 1:0-Führung der Gäste durch Stefan Reisinger in der 27. Minute drehten die Ingolstädter das Spiel innerhalb von vier Minuten. Zum Ende der ersten Halbzeit erzielte Valdet Rama den Ausgleich (44.), bevor der Fürther Daniel Felgenhauer mit einem Eigentor in der Nachspielzeit (45.+1) die Ingolstädter in Führung brachte. In der 48. Minute erhöhte Ersin Demir auf 3:1, ehe Sami Allagui (89.) noch einmal verkürzte.

René Müller hat Rot Weiss Ahlen zwei Jahre nach dem Abstieg eine erfolgreiche Rückkehr in die Zweite Bundesliga beschert. Der Joker erzielte beim 2:1 (0:0)-Erfolg der Ahlener im Aufsteiger-Duell gegen den FSV Frankfurt neun Minuten vor dem Ende den Siegtreffer. Die 1:0-Führung der Ahlener durch Grover Gibson (56.) hatte Frankfurt durch den wenige Sekunden zuvor eingewechselten Henrich Bencik noch ausgeglichen (72.). Dies reichte jedoch nicht zum Punktgewinn im ersten Zweitliga-Spiel des FSV seit mehr als 13 Jahren.

Die TuS Koblenz hat den aus der vergangenen Saison mitgebrachten Nachteil des Punktabzugs bereits nach dem ersten Spieltag neutralisiert. Die Koblenzer, die wegen eines Lizenzvergehens mit dem Abzug von drei Zählern bestraft wurden, setzten sich 3:0 (2:0) gegen Aufsteiger Rot-Weiß Oberhausen durch. Rüdiger Ziehl (9.), Neuzugang Matthew Taylor (26.) und Njazi Kuqi (83.) erzielten die Treffer für die TuS.

mig/sid

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung