2. Fußball-Bundesliga Bochum besiegt St. Pauli, Regensburg vor dem Abstieg

Der VfL Bochum hat auch das zweite Spiel unter Trainer Peter Neururer gewonnen. Zum Auftakt des 30. Spieltags setzte sich der abstiegsbedrohte Zweitligist deutlich gegen St. Pauli durch. Aalen besiegte Union Berlin, Regensburg steht vor dem Abstieg.

VfL-Profi Dedic: Doppelpack gegen St. Pauli
DPA

VfL-Profi Dedic: Doppelpack gegen St. Pauli


Hamburg - Zweites Spiel, zweiter Sieg und erneut kein Gegentor: Zweitligist VfL Bochum hat unter seinem neuen Trainer Peter Neururer einen weiteren großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Nach dem Sieg bei Energie Cottbus (2:0) aus der Vorwoche gewann Bochum auch bei der Heimpremiere Neururers gegen den FC St. Pauli 3:0 (2:0).

Matchwinner vor 26.072 Zuschauern in Bochum war Zlatko Dedic mit einem Doppelpack (25./Foulelfmeter und 37.). Den dritten Treffer steuerte Yusuke Tasaka (70.) bei. Durch den Sieg liegt der VfL vier Punkte vor Dynamo Dresden und dem Relegationsrang 16. Die Sachsen treffen am Sonntag aber noch auf Cottbus (13.30 Uhr Sky, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Für Aufsteiger Jahn Regensburg ist der Abstieg dagegen nur noch theoretisch zu vermeiden. Das Schlusslicht unterlag dem FC Ingolstadt 1:2 (1:2). Ümit Korkmaz (7.) und Florian Heller (29.) trafen für die Gäste, Francky Sembolo hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich (22.) gesorgt.

In der dritten Partie des Abends gewann der VfR Aalen 3:0 (2:0) gegen Union Berlin. Der Aufsteiger vergrößerte durch den Erfolg den Abstand zum Relegationsplatz auf elf Punkte. Die Tore erzielten Tim Kister (2.), Takuma Abe (35.) und Robert Lechleiter (72.).

Dennoch bangen die Schwaben um die Zulassung für kommende Saison. Laut einem Bericht der "Schwäbischen Post" muss der VfR im Lizenzierungsverfahren bis zum 23. Mai eine Bürgschaft in Höhe von sechs Millionen Euro nachweisen. Bekomme man das Geld nicht zusammen, werde Aalen wieder in der Oberliga spielen, sagte Präsident Berndt-Ulrich Scholz.

mib/sid/dpa



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
gsx750r 19.04.2013
1. Bochum bleibt in der 2.Liga
der Trainer Peter Neururer hat fachlich alles drauf was einen guten Fußballlehrer ausmacht und sympathisch ist er auch. Ich wünsche Ihm und seiner Mannschaft viel Erfolg. Gruß von einem Eintracht Frankfurt Fan
wolibien 19.04.2013
2. Schließe mich an
und teile als ebenfalls Eintrachtfan voll und ganz die Meinung, dass Neururer ein sympathischer und fachkundiger Motivator ist.
schlau-meier 20.04.2013
3. Einigkeit
da sind wir Eintrachtler uns ja einig. Es wäre schön, wenn der Mut eines Vereines belohnt würde, einem ehemals schwer Erkrankten eine Chance zu geben.
re@list 20.04.2013
4. schön wäre...
wenn Bochum drin bliebe und nächste Saison dann mit Neururer ins Oberhaus durch marschieren würde. Das hätte er im Spätherbst seiner Karriere noch mal verdient. Gruß von einem HSV-Fan :-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.