2. Liga Erneute Bielefelder Pleite

Auch an seiner alten Wirkungsstätte ist Trainer Benno Möhlmann mit Arminia Bielefeld nicht der erste Sieg gelungen. Fürth gewinnt.


Fürth - Der stark ersatzgeschwächte Bundesliga-Absteiger musste sich bei der Spielvereinigung Greuther Fürth vor 6135 Zuschauern 0:1 (0:0) geschlagen geben und wartet seit elf Meisterschaftsspielen auf einen Sieg. Den Treffer des Tages erzielte der Marokkaner Rachid Azzouzi in der 88. Minute. Für Fürths neuen Coach Uwe Erkenbrecher war das Heimdebüt somit ein voller Erfolg. Seine Mannschaft ist nun schon seit 287 Minuten ohne Gegentor.

Nach gutem Beginn schwächten sich die Ostwestfalen durch einen Platzverweis für Mittelfeldspieler Massimiliano Porcello in der 23. Minute selbst. Der Italiener hatte Fürths Torjäger Frank Türr als letzter Mann durch ein Zerren am Trikot regelwidrig zu Fall gebracht. In der zweiten Halbzeit boten beide Mannschaften eine schwache Leistung, das Ergebnis spiegelte den Spielverlauf korrekt wider.

SpVgg Greuther Fürth - Arminia Bielefeld 1:0 (0:0)
1:0 Azzouzi (88.)
Fürth: Teuber - Sbordone, Skarabela, Boy - Hassa (33. Rouissi), Reichel, Azzouzi, Ruman, Felgenhauer - Elberfeld (68. Lamptey), Türr (59. Kioyo)
Bielefeld: Hain - Reinhardt, Stratos, Klitzpera - Porcello, Bode, Flock, Dammeier, Weissenberger (58. Sternkopf) - Wichniarek (77. Wück), Aracic (34. Friedrich)
Schiedsrichter: Margenberg (Wermelskirchen)
Zuschauer: 6135
Gelbe Karten: Ruman - Dammeier (3), Wichniarek (3)
Bes. Vorkommnis: Rote Karte Porcello (Bielefeld, 23.) nach einer Notbremse



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.