22 Verletzte Bus mit tschechischen Fans verunglückt

Auf der Rückfahrt von der Europameisterschaft ist ein Bus mit tschechischen Fußballfans am Montagmorgen in der Nähe von Würzburg verunglückt. 21 Schlachtenbummler und der Fahrer erlitten Verletzungen.


Ein Bergungsteam versuchte, den Bus aufzurichten
DPA

Ein Bergungsteam versuchte, den Bus aufzurichten

Biebelried - Der Reisebus war um 6.15 Uhr auf der A3 von der Fahrbahn abgekommen, eine Böschung hochgefahren, gegen eine Brücke geprallt und umgestürzt. Die Autobahnpolizei teilte mit, die Ursache sei unklar. Es sei nicht auszuschließen, dass der Fahrer am Steuer eingeschlafen sei.

Zwei Unfallopfer, darunter der Fahrer, erlitten schwere Verletzungen. Es bestehe aber keine Lebensgefahr, sagte ein Sprecher. Vier Fans sollten bis Dienstag im Krankenhaus zur Beobachtung bleiben. Dabei handele es sich aber um eine reine Vorsichtsmaßnahme, hieß es. Die meisten Fans wollten am Nachmittag mit einem Ersatzbus ihre Heimreise fortsetzen. Der Unfall ereignete sich zehn Kilometer hinter dem Biebelrieder Kreuz.

Die tschechischen Fans hatten am Vorabend das Spiel ihrer Mannschaft gegen die Niederlande in Amsterdam gesehen, das die Tschechen nach einem umstrittenen Elfmeter kurz vor Schluss unglücklich verloren hatten.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.