A-Nationalmannschaft Ribbeck hält Sperre nach "Ampelkarte" für unsinnig

In einem Interview hat DFB-Teamchef Erich Ribbeck Kritik daran geäußert, daß ein Spieler nach einer Gelb-Roten Karte für ein Spiel gesperrt ist. Der 61jährige plädiert in diesem Fall eher für eine "saftige" Geldstrafe.