Ex-Nationalmannschaftskapitän Ballack gibt Abschiedsspiel in Leipzig

Der "Capitano" sagt Tschüs: Am 5. Juni verabschiedet sich Michael Ballack mit einem Freundschaftsspiel von der Fußball-Bühne. Startrainer José Mourinho und der ukrainische Superstar Andrej Schewtschenko sollen bereits zugesagt haben.

Michael Ballack: Langjähriger Kapitän der Nationalmannschaft
AFP

Michael Ballack: Langjähriger Kapitän der Nationalmannschaft


Hamburg - Nun gibt es also doch ein Abschiedsspiel: Am 5. Juni verabschiedet sich Michael Ballack in Leipzig von seinen Fans beim Freundschaftsspiel unter dem Motto "Ciao Capitano! Ein Abend mit Weltklasse".

Dabei dürfen große Namen natürlich nicht fehlen. "Bastian Schweinsteiger, Andrej Schewtschenko und José Mourinho haben schon zugesagt", sagte Ballack am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. Im WM-Stadion von 2006 sollen sich ein "Team Ballack" bestehend aus ehemaligen Weggefährten wie Bernd Schneider oder Oliver Neuville und eine Weltauswahl gegenüberstehen. "Ich will natürlich in beiden Mannschaften spielen, aber darüber entscheidet mein Fitnesszustand", sagte Ballack. Seine Karriere hatte der 36-Jährige bereits am 8. Oktober vergangenen Jahres beendet.

Vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) hatte der 98-malige Nationalspieler kein offizielles Abschiedsspiel erhalten. Dennoch will Ballack seinen ehemaligen Bundestrainer Joachim Löw und weitere DFB-Vertreter einladen: "Ich hatte eine erfolgreiche Zeit mit Jogi Löw in der Nationalelf, auch wenn es zum Ende Spannungen gab". Im Falle einer Einladung hatte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach sein Kommen kürzlich bereits zugesagt.

asi/sid

insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
fleeky 07.03.2013
1. El Capitano...
... hat so ein Spiel aber auch wirklich mehr als verdient! Er hat großes für den deutschen Fußball geleistet.
golfstrom1 07.03.2013
2. Ballack
Ich denke dass ein solches Abschiedsspiel einem verdienten Nationalspieler gebührt. Michael Ballack war lange Jahre der einzigste Weltstar unter den Feldspielern und hat den deutschen Fußball auch international sehr würdig vertreten. Er hat sich für seine Vereine und vor allem für die Nationalmannschaft aufgeopfert und war sich nie zu schade auch mal die sogenannte Drecksarbeit auf dem Platz zu machen. Dazu kommen zahlreiche, vor allem sehr schöne, Tor die er in seiner Karriere gemacht hat und auch einige sehr wichtige Tore. Ich denke an die Viertel- und Halbfinaltore der WM2002, ich denke an die Tore in den Qualifikationsspielen gegen die Ukraine für die WM2002, ich denke an die Tore gegen Österreich und Portugal bei der EM2008 und an kämpferisch starke Leistungen bei der WM2006.
redbull2009 07.03.2013
3. Danke Michael Ballack
Hiermit bedanken sich die Leipziger Fussballfans bei unserem capitano - dass er sich für seinen Abschied für Leipzig und die Red Bull Arena entschieden hat. Wir haben schnell gehandelt und uns schon Tickets besorgt. Die gehen weg wie warme semmeln . Trotzdem sehr traurig, dass Micha dies selbst in die Hand nehmen musste. Der DFB hätte ihm noch 2 Spiele schenken müssen und ihm ein würdiges Abschiedsspiel ermöglichen. Doch dies war ja leider nicht möglich.Denn leider will man nur " Ja " - sager bei der Nationalmannschaft haben. Leute wie Ballack & Frings sind dann halt schnell weg vom Fenster. Auch hätte seinerzeit ein Frank Rost oder jetzt ein Roman Weidenfeller Einsätze im DFB- Team verdient. Doch diese Spieler passten bestimmt nicht in das Raster von Herrn Bierhoff Auch wenn Michael Ballack die Herren Löw und Lahm einladen will - meine Meinung ist da eine andere. Sie waren nicht fair zu Ballack als er verletzt war . Wir werden einen würdigen Rahmen bilden und wünschen Michael Ballack alles Gute für die Zukunft.
to5824bo 07.03.2013
4. Unpassendes Bild
Zitat von sysopAFPDer "Capitano" sagt Tschüs: Am 5. Juni verabschiedet sich Michael Ballack mit einem Freundschaftsspiel von der Fußball-Bühne. Star-Trainer José Mourinho und der ukrainische Superstar Andrej Schewtschenko sollen bereits zugesagt haben. http://www.spiegel.de/sport/fussball/abschiedsspiel-von-michael-ballack-am-5-juni-in-leipzig-a-887428.html
Ich finde das Bild zum Artikel unpassend. Ballack war wahrhaftig mehr als der weinende Finalverlierer 2008 und hat es nicht verdienst, als der "ewige Zweite" oder "Unvollendete" erinnert zu werden. Er war ein Großer trotz kleinen deutschen Fußballzeiten und hat danach kräftig mitgeholfen, dass die NM heute wieder Weltklasse ist.
michaelslo 09.03.2013
5. Typisch für
westdeutsche Handhabung erfolgreicher (ost-)deutscher Sportler. Außerhalb (West-) Deutschlands ist er unangefochten ein Weltklasse-Fussballer. Hierzulande wird wie üblich genörgelt. Da fragt man u.a. B. ob er hoffe, dass das Stadion in Leipzig gefüllt sein werde. Dieser Experte musste nun zur Kenntnis nehmen, dass das Spiel seit gestern mit 43 T Zuschauern bereits ausverkauft ist. Vielleicht liegt es auch daran, dass in einem ostdeustchen Fussballinternat solche Talente heranreifen konnten. Skandale wie in westdeutschen Internaten sind da fremd. Das passt aber nicht in das Bild vom Osten. Auch an Sammer wird schon herumgenörgelt, von den Medien.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.