Giampaolo-Aus nach vier Monaten Milan braucht schon wieder einen neuen Trainer

Aus nach dem siebten Spieltag: AC Mailand hat sich von Trainer Marco Giampaolo getrennt. Nach einem turbulenten Sommer steht der ambitionierte Traditionsklub vor dem nächsten Neustart.

Marco Giampaolo blieb beim AC Mailand nur vier Monate im Amt
LUCA ZENNARO/EPA-EFE/REX

Marco Giampaolo blieb beim AC Mailand nur vier Monate im Amt


Der AC Mailand hat nach knapp vier Monaten Marco Giampaolo von seinen Aufgaben als Trainer entbunden. Das teilte der Klub mit. Ein Nachfolger steht offiziell noch nicht fest. Italienischen Medienberichten zufolge soll Stefano Pioli einen Vertrag bis 2021 unterschreiben. Pioli war bis Frühjahr Trainer beim AC Florenz und hatte zuvor Milans Stadtrivalen Inter trainiert.

Mit drei Siegen aus sieben Spielen liegt Milan in der italienischen Serie A auf Platz elf und nur drei Punkte vor der Abstiegszone. Zwar gelang am vergangenen Wochenende mit einem 2:1 beim CFC Genua der erste Erfolg nach zuvor drei Niederlagen in Serie. Eine nachhaltige Wende trauen die Klubbosse Giampaolo aber offenbar nicht zu.

Der 52-Jährige hatte erst im Sommer den früheren Weltmeister Gennaro Gattuso abgelöst, nachdem die früheren Champions-League-Sieger als Tabellensechste zum wiederholten Mal den Einzug in die Königsklasse verpasst hatten.

Im Sommer war der Klub auch darüber hinaus mehrfach in die Schlagzeilen geraten. Ein drohender Ausschluss aus der Europa League konnte erst durch einen Einspruch beim Sportgerichtshofs Cas abgewendet werden. Außerdem hatte es erneut einen aufsehenerregenden Eigentümerwechsel bei dem Traditionsklub gegeben. Keine zwei Monate nach Saisonbeginn soll nun ein erneuter Neustart die erhoffte Wende bringen.

sak/sid/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.