Serie A Gomez trifft bei Florenz-Sieg, Milan verliert irres Spiel

In Unterzahl und Rückstand hat Milan Moral bewiesen, die "Rossoneri" kamen nach zwei Gegentoren zurück in eine verloren geglaubte Partie - und standen am Ende doch mit leeren Händen da. Lazio gewann mit Miroslav Klose bei Cagliari, Florenz besiegte Chievo - auch dank Mario Gomez.

Milan-Stürmer Balotelli: Tor gemacht, trotzdem verloren
AFP

Milan-Stürmer Balotelli: Tor gemacht, trotzdem verloren


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Der deutsche Fußball-Nationalstürmer Mario Gomez ist auf dem Weg zurück zu alter Stärke: Nach seiner Torpremiere in der Europa League durfte Gomez nun auch in der Serie A jubeln. 30 Minuten nach seiner Einwechslung traf der Torjäger kurz vor Schluss zum 3:1 (2:0)-Endstand für Florenz im Duell gegen Chievo Verona. Damit beendete die Fiorentina ihre kleine Negativserie von zuletzt vier Spielen ohne Sieg und belegt mit 48 Punkten den vierten Platz.

Gomez hatte beim 1:1 in der Europa League bei Juventus Turin nach fünfmonatiger Verletzungspause erstmals wieder getroffen, nun legte er in der Liga am 28. Spieltag nach. Zuvor hatten Juan Cuadrado (11. Minute) und Alessandro Matri (39.) für Florenz die Tore erzielt, Alberto Paloschi (62.) war für Chievo der zwischenzeitliche Ausgleich geglückt.

Derweil hat Rekordmeister Juventus seine Siegesserie in der Liga durch ein 1:0 (0:0) beim FC Genua weiter ausgebaut. Routinier Andrea Pirlo (89.) sicherte dem Titelverteidiger den fünften Erfolg nacheinander. Zuvor war Genuas Emanuele Calaiò (72.) mit einem Handelfmeter an Gianluigi Buffon gescheitert. In der Tabelle liegt Juventus mit 75 Zählern bereits 17 Punkte vor dem Tabellenzweiten AS Rom (58 Punkte), der am Montag (21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) Udinese Calcio empfängt.

Milan kommt auch unter Trainer Clarence Seedorf nicht aus dem Mittelfeld heraus. Fünf Tage nach dem Aus im Achtelfinale der Champions League gegen Atlético Madrid unterlagen die "Rossoneri" dem FC Parma 2:4 (0:1). AC-Torwart Christian Abbiati hatte früh die Rote Karte gesehen (6.), dann erzielte Ex-Milan-Profi Antonio Cassano einen Doppelpack für die Gäste (9. Minute/Elfmeter und 51.).

Doch Milan fand zurück in die Partie: Adil Rami (57.) sorgte für den Anschlusstreffer, Mario Balotelli glich per verwandeltem Foulelfmeter aus (76.). In der Schlussphase entschieden Amauri (78.) und Jonathan Biabiany (90.+6) die Begegnung. Milan ist Elfter, Parma darf als Fünfter weiter von der Qualifikation für den internationalen Wettbewerb träumen.

Miroslav Klose hat mit Lazio Rom die Chance auf die Europa-League-Qualifikation gewahrt. Die Römer gewannen bei Cagliari Calcio 2:0 (1:0) und verbesserten sich mit nun 41 Punkten auf Platz sieben. Senad Lulic (19.) und Baldé Diao Keita (69.) trafen für die Gäste, bei denen Klose das zweite Tor vorbereitet hatte und in der Nachspielzeit ausgewechselt wurde. Mauricio Pinilla vergab für Cagliari per Elfmeter die Chance zum 1:1 (68.). In der Schlussphase waren die Gastgeber nach Gelb-Rot gegen Daniele Conti (78.) in Unterzahl.

Stadtrivale Inter (47 Punkte) hatte am Samstag mit einem 2:0 (1:0) bei Hellas Verona seine Europacup-Ambitionen untermauert. Der zuletzt in den Kader der deutschen Nationalmannschaft berufene Shkodran Mustafi war derweil mit Sampdoria Genua beim 0:3 (0:2) bei Atalanta Bergamo chancenlos.

mon/sid

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.