Noch mehr Teilnehmer Afrika-Cup künftig mit 24 Teams im Sommer

Der Afrika-Cup folgt den Vorgaben des Weltfußballs: Das Turnier wird künftig mit mehr Teilnehmern und nicht mehr im Winter stattfinden. Die europäischen Klubs werden dies gerne hören.

Der aktuelle Afrika-Cup-Sieger Kamerun
DPA

Der aktuelle Afrika-Cup-Sieger Kamerun


Die Fußball-Afrikameisterschaft wird künftig im Sommer ausgespielt und mit 24 Mannschaften stattfinden. Das beschloss der afrikanische Verband Caf bei einer Sitzung des Exekutivkomitees in Marokkos Hauptstadt Rabat. Bislang war das Turnier mit den besten Nationalteams Afrikas jeweils alle zwei Jahre im Januar oder Februar ausgetragen worden.

Die Ansetzung im Winter hatte oft zu Differenzen mit europäischen Klubs geführt, da diese ihre Spieler mitten in der laufenden Saison für das Turnier abstellen mussten.

Mit der Ausweitung des Turniers von 16 auf 24 Teilnehmer folgt die Caf dem Beispiel des europäischen Verbandes Uefa. Dieser hatte im vergangenen Jahr erstmals die Europameisterschaft mit 24 Teams ausgetragen. Auch die Teilnehmerzahl bei der Fußball-WM wird auf Anregung von Fifa-Boss Gianni Infantino noch einmal angehoben.

Die nächste Afrika-Meisterschaft findet 2019 in Kamerun statt.

aha/sid

Mehr zum Thema


insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sport-schauen 21.07.2017
1. Alle 2 oder 4 Jahre?
Bleibts beim 2-Jahres Rhythmus?
philipp.zuerich 21.07.2017
2.
Ich schau diese Veranstaltung gerne. Speziell die Eurosportkomentatoren und Lutz Pfannenstil sind eine Wohltat im Vergleich zu den Zettelablesern Rety und Simon bei den öff. Rechtlichen. Auch werden Spiele wie Botswana vs Sambia immer volle Attacke nach vorn gespielt, sowas siehst bei den europ. Taktikduellen kaum mehr.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.