Afrika-Cup Ghana und Elfenbeinküste qualifiziert

Es gibt auch sportliche Neuigkeiten zum Afrika-Cup 2015: Die Teams der Elfenbeinküste und Ghanas haben sich für den Kontinentalwettbewerb qualifiziert. Der Titelverteidiger hingegen scheiterte.

Elfenbeinküste (in Orange) gegen Kamerun: Beide Teams sind dabei
AFP

Elfenbeinküste (in Orange) gegen Kamerun: Beide Teams sind dabei


Hamburg - Die Fußball-Nationalmannschaften der Elfenbeinküste und Ghanas haben sich für den Afrika-Cup im kommenden Jahr qualifiziert. Ghana setzte sich im Heimspiel in Tamale 3:1 gegen Togo durch. Der Elfenbeinküste reichte zuhause gegen Kamerun ein 0:0 für die Kontinentalmeisterschaft 2015.

Die Ivorer belegen in der Gruppe D den zweiten Platz hinter Kamerun. Die von Volker Finke trainierten "unzähmbaren Löwen" standen schon vorzeitig als Afrika-Cup-Teilnehmer fest.

Zudem sicherten sich Guinea und Mali am letzten Qualifikationstag ihr Ticket für die Endrunde, die vom 17. Januar bis 8. Februar in Äquatorialguinea stattfindet.

Titelverteidiger Nigeria hingegen ist gescheitert. Der WM-Achtelfinalist kam zuhause in Uyo gegen Südafrika nicht über ein 2:2 hinaus. Für die Nigerianer reichte es damit nur zu Platz drei mit acht Punkten in der Gruppe A hinter Südafrika und Kongo, das dank eines 1:0-Auswärtserfolg gegen Sudan noch auf Platz zwei rückte. Auch die Möglichkeit, als bestes Team der drittplatzierten Mannschaften noch das Ticket für die Endrunde im kommenen Jahr zu lösen, verpasste Nigeria.

Der ursprüngliche Gastgeber Marokko hatte wegen der Ebola-Epidemie in einigen afrikanischen Ländern auf eine Verlegung des Turniers um ein Jahr gedrängt. Wegen der Weigerung, den Afrika Cup 2015 auszurichten, wurde das Land von den kommenden beiden Meisterschaften verbannt.

luk/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.