Afrika-Cup Kameruns Eto'o schießt Togo aus dem Turnier

Wer sich für die Weltmeisterschaft qualifiziert hat, muss bei einer Kontinentalmeisterschaft noch lange nicht dominieren. Togo beweist das gerade. Die Afrikaner haben nach der Niederlage gegen Kamerun keine Chance mehr auf die K.o.-Runde.


Kairo - Die "unbezähmbaren Löwen", wie Kameruns Spieler genannt werden, besiegten WM-Neuling Togo 2:0 (0:0) und haben nach dem zweiten Erfolg sechs Punkte auf dem Konto. Togo ist damit ausgeschieden. Schon das erste Gruppenspiel gegen die Republik Kongo ging 0:2 verloren. Kamerun hatte sich nicht für die WM in Deutschland qualifizieren können.

Stürmer Eto'o: Matchwinner gegen Togo
REUTERS

Stürmer Eto'o: Matchwinner gegen Togo

Matchwinner der Kameruner war wieder einmal Samuel Eto'o. Der Stürmer des FC Barcelona traf in der 68. Minute zur Führung, nachdem er schon beim 3:1-Sieg gegen Angola alle drei Tore erzielt hatte. Der eingewechselte Albert Meyong Ze sorgte in der 85. Minute für die Entscheidung.

Der frühere Kölner Bundesliga-Profi Rigobert Song hat bei seinem Einsatz unterdessen afrikanische Fußball-Geschichte geschrieben. Der 29 Jahre alte Kapitän Kameruns bestritt sein 25. Spiel beim Afrika-Cup und brach damit den Rekord von Alain Gouamene, der als Torwart der Elfenbeinküste auf 24 Begegnungen kam. Der Hamburger Thimothee Atouba kam bei Kamerun ebenso von Beginn an zum Einsatz wie der frühere Bochumer Bundesligaprofi Raymond Kalla.

Togos Schicksal droht auch WM-Teilnehmer Angola (1 Punkt) nach einem 0:0 gegen den Kongo (4 Punkte). Angola nutzte trotz einiger guter Torgelegenheiten auch eine gut siebzigminütige Überzahl nicht, nachdem Kongo-Akteur Tresor Mputu in der 19. Minute wegen Nachtretens gegen Gegenspieler Kali die Rote Karte gesehen hatte. In den abschließenden Gruppenspielen am Sonntag stehen sich Kamerun und der Kongo sowie Angola und Togo gegenüber.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.