"Strafarbeit" für neuen Torwart "Ajax ist der beste Klub der Niederlande"

Eigentlich wollte Kjell Scherpen zum großen Rivalen Feyenoord wechseln. Nun hat er bei Ajax Amsterdam unterschrieben - und der Klub will die verärgerten Fans mit einer "Strafarbeit" des Torhüters besänftigen.

Kjell Scherpen
Ronald Bonestroox/ imago images /VI Images

Kjell Scherpen


Ajax Amsterdam begeistert derzeit viele Fußballfans in Europa. Der finanziell unterlegene Klub aus den Niederlanden hat in der Champions League nach Erfolgen gegen Real Madrid und gegen Juventus das Halbfinale erreicht und hat in allen Pflichtspielen dieser Saison 160 Treffer erzielt. Damit ist Ajax das torgefährlichste Team der niederländischen Fußballgeschichte. Nun erregt der Klub mit einer amüsanten PR-Aktion erneut das Interesse.

Ajax reagierte nach der Verpflichtung eines neuen Torhüters auf Fanproteste aus dem eigenen Lager. Kjell Scherpen hatte sich vor einigen Jahren mal negativ über den Amsterdamer Verein geäußert und in einem Interview angekündigt, irgendwann zum Rivalen Feyenoord Rotterdam wechseln zu wollen. Deshalb veröffentlichte Ajax nun ein Video, in dem der 19-jährige Keeper in einer initiierten "Strafarbeit" immer wieder "Ajax ist der beste Klub der Niederlande" schreiben muss.

Das Video zeigt den "bestraften" Scherpen unter der Aufsicht des Sportlichen Leiters Marc Overmars und des Geschäftsführers Edwin van der Sar, die die strengen Lehrer mimen.

Der frühere Weltklasse-Schlussmann van der Sar haut sogar auf einen Tisch und verlangt: "Jetzt noch hundert Mal!" Scherpen kommt vom FC Emmen zum niederländischen Rekordmeister und erhält einen Vertrag bis 2023. "Kjell, willkommen beim besten Klub der Niederlande" - mit diesem Satz endet der Filmbeitrag über Scherpens Nachsitzen in Amsterdam.

krä/dpa

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.