SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

03. November 2013, 13:24 Uhr

Fan-Attacke auf Torwart

Aachen erteilt Zuschauer Stadionverbot

Am Samstag war der Torwart von Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen von einem Anhänger des eigenen Clubs attackiert worden. Nun hat der Verein den Täter ermittelt und ein Stadionverbot ausgesprochen. Bei der Identifizierung halfen die eigenen Fans.

Hamburg - Nach der Attacke eines Zuschauers gegen den eigenen Torhüter hat Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen den Täter schnell ermittelt und ein Stadionverbot ausgesprochen. Unmittelbar nach der 0:2-Niederlage gegen Rot-Weiß Oberhausen wurde Aachens Schlussmann Frederic Löhe von einem Fan attackiert und erhielt aus der Menge eine Ohrfeige. Wie der Club mitteilte, sei durch das Eingreifen anderer Fans der Täter ermittelt worden. Torhüter Löhe werde bei der Polizei Aachen eine Strafanzeige stellen, hieß es weiter.

"Das kann einfach nicht sein, wir sind hier in einem falschen Film", sagte Alemannia-Trainer Peter Schubert. "Wenn ein Spieler, der sich den Fans stellt, geschlagen wird, stimmt etwas ganz gewaltig nicht." Auch Löhe war fassungslos: "So etwas hat es noch nie gegeben", sagte der Torwart.

Nach der Niederlage gegen RWO hatten einige Aachener Spieler den Dialog mit den Anhängern gesucht, die nach der neunten Niederlage im 14. Spiel auf die Zäune geklettert waren. Die Fans hatten zudem das Aus von Trainer Schubert gefordert. Der Polizei gelang es, die Situation zu beruhigen, danach soll sich der Vorfall mit Löhe ereignet haben.

Die Alemannia steht derzeit mit 15 Punkten auf Rang 13 in der Regionalliga West.

mon/dpa

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung