+++ Fußball-Transferticker +++ Jung-Wechsel nach Wolfsburg offenbar perfekt

Der VfL Wolfsburg kann wohl mit einem neuen Verteidiger planen: Der Transfer von Frankfurts Sebastian Jung ist laut Medienberichten perfekt. HSV-Profi Hakan Calhanoglu rechtfertigt seinen Wechsel-Wunsch bei Twitter - und Düsseldorf verpflichtet einen Torhüter. Alle Wechsel und Gerüchte im Transferticker.

Frankfurt-Profi Jung (Mitte): In der neuen Saison wohl in Wolfsburg
AP/dpa

Frankfurt-Profi Jung (Mitte): In der neuen Saison wohl in Wolfsburg


SPIEGEL ONLINE Fußball
+++ Jung angeblich für 2,5 Millionen Euro nach Wolfsburg +++

[19.40 Uhr] Der Wechsel von Sebastian Jung von Eintracht Frankfurt zum VfL Wolfsburg ist offenbar perfekt. Der 23-Jährige Rechtsverteidiger erhalte bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2018 und bringe der Eintracht eine Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro ein, berichten die "Wolfsburger Nachrichten" und die "Bild"-Zeitung. Der VfL hielt sich bedeckt: "Wir können diese Meldung nicht bestätigen", sagte Pressesprecher Oliver Schraft. Jung hatte vor etwas mehr als einer Woche sein Länderspiel-Debüt im Testspiel gegen Polen (0:0) gegeben. Das Eigengewächs der Eintracht hat bei seinem Stammklub noch Vertrag bis 2015, soll aber wegen einer Ausstiegsklausel wechseln dürfen. (buc/sid)

+++ Düsseldorf bestätigt Unnerstall-Verpflichtung +++

[18 Uhr] Fortuna Düsseldorf hat die Verpflichtung von Lars Unnerstall vom FC Schalke 04 bestätigt. Wie der Zweitligist mitteilte, erhält der 23 Jahre alte Torhüter, der in der Rückrunde an den FC Aarau ausgeliehen war, einen Vertrag bis 30. Juni 2017. In der Bundesliga absolvierte Unnerstall bislang 34 Spiele, dazu kommen je fünf Einsätze in der Champions League und Europa League. (buc/dpa)

+++ Köln verlängert mit Nagasawa +++

[15.55 Uhr] Bundesliga-Aufsteiger 1.FC Köln hat den Vertrag mit dem Japaner Kazuki Nagasawa um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2018 ausgeweitet. "Kazuki hat sich noch schneller als erwartet an den deutschen Fußball angepasst", sagte Jörg Jakobs, Leiter Lizenzfußball. Der 22 Jahre alte Außenbahnspieler wechselte im Winter von der Senshu-Universität in Tokio zu den Domstädtern. In der Rückrunde bestritt er zehn Partien für den FC und bereitete dabei einen Treffer vor. (zaf/dpa)

+++ Immobile-Transfer rückt näher +++

[15.30 Uhr] Der Wechsel des Stürmers Ciro Immobile zu Borussia Dortmund wird konkreter. Der 24-jährige Nationalspieler äußerte sich im italienischen WM-Trainingslager positiv über den BVB. "Borussia ist eine sehr bedeutende Mannschaft und für meine Entwicklung wäre es wichtig, in der Champions League zu spielen", sagte der letztjährige Torschützenkönig der Serie A. Immobile soll beim BVB neben dem schon verpflichteten Ramos von Hertha BSC Berlin die Lücke schließen, die Robert Lewandowskis Abgang zum FC Bayern München hinterlässt. Als Ablösesumme steht ein Betrag von rund 20 Millionen Euro im Raum. Immobiles Transferrechte halten sowohl der FC Turin als auch Stadtrivale Juventus Turin. (zaf/dpa)

+++ Frankfurt verpflichtet Beugelsdijk +++

[15.15 Uhr] Der niederländische Innenverteidiger Tom Beugelsdijk wechselt ablösefrei zum Zweitligisten FSV Frankfurt. Der 23-jährige von Erstligist ADO Den Haag unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre. Er kommt mit der Erfahrung von 55 Zweitliga-Spielen und 57 Erstliga-Partien in den Niederlanden. (zaf/sid)

+++ Bochum stattet Gulden mit Profivertrag aus +++

[14.15 Uhr] Der Zweitligist VfL Bochum hat Mittelfeldtalent Henrik Gulden bis zum 30. Juni 2016 unter Vertrag genommen. Der 18-jährige Jugend-Nationalspieler Norwegens spielte unter Trainer Peter Neururer bereits zweimal in der 2. Bundesliga. Am letzten Spieltag schaffte es Gulden beim 1:0-Erfolg gegen den Karlsruher SC sogar in die Startelf. (zaf/sid)

+++ Stanko unterschreibt Profivertrag beim SC Freiburg +++

[13.30 Uhr] Mittelfeldspieler Caleb Stanko hat einen Profivertrag beim SC Freiburg erhalten. Der US-Amerikaner war 2011 vom Vardar Soccer Club aus Detroit in die Freiburger Fußballschule gekommen und hatte seitdem 49 Partien in der Regionalligamannschaft bestritten. Beim Spiel gegen Werder Bremen (3:1) am 21. März stand der 20-Jährige erstmals im Profikader des SC. (psk/sid)

+++ Milito, Cambiasso und Samuel verlassen Inter Mailand +++

[12.45 Uhr] Der italienische Spitzenklub Inter Mailand schiebt den Umbruch an. Neben Mittelfeldspieler Esteban Cambiasso und Innenverteidiger Walter Samuel wird auch der argentinische Stürmer Diego Milito den Verein verlassen. Der zweifache Torschütze des Champions League-Finales 2010 gegen den FC Bayern München erhält nach fünf Jahren keinen neuen Vertrag. (zaf/dpa)

+++ Draxler bleibt auf Schalke +++

[11.45 Uhr] Nationalspieler Julian Draxler wird auch in der kommenden Saison beim FC Schalke 04 spielen. "Kein Spieler macht einen Fehler, wenn er bleibt", sagte der 20-Jährige der "Sport-Bild". Draxlers Ablösesumme ist auf 45,5 Millionen Euro festgeschrieben. Sein Vertrag bei den Königsblauen läuft noch bis zum Sommer 2018. Derzeit kämpft Draxler bei der Nationalmannschaft um einen Platz im endgültigen WM-Kader. (zaf/dpa)

+++ Idrissou zu Maccabi Haifa +++

[11.20 Uhr] Stürmer Mohamadou Idrissou wechselt vom 1. FC Kaiserslautern nach Israel zu Maccabi Haifa. Der 34-jährige Nationalspieler und WM-Teilnehmer Kameruns unterschrieb beim zwölfmaligen Meister einen Einjahresvertrag. In der vergangenen Saison erzielte Idrissou 13 Tore in der zweiten Liga. (zaf/sid)

+++ Lettieri neuer Coach vom MSV Duisburg +++

[11.15 Uhr] Drittligist MSV Duisburg hat Gino Lettieri als neuen Trainer präsentiert. Der 47-Jährige unterschrieb einen Einjahresvertrag mit Option für ein weiteres Jahr. Zuletzt verpasste Lettieri als Co-Trainer von Arminia Bielefeld den Klassenerhalt in der Relegation gegen den SV Darmstadt. (zaf/sid)

+++ Calhanoglu favorisiert Wechsel +++

[10.00 Uhr] Hakan Calhanoglu vom Hamburger SV strebt einen Wechsel zu Bayer Leverkusen an. Trotz eines bis 2018 laufenden Vertrages sagte der 20-Jährige in der "Sport-Bild": "Ich möchte den HSV definitiv verlassen. Meine Perspektive für die kommende Saison sehe ich ganz klar bei Bayer Leverkusen." Mit seinen Aussagen hat sich Calhanoglu unter den HSV-Fans keine neuen Freunde gemacht. Bei Twitter musste der Mittelfeldspieler die Fragen enttäuschter Anhänger beantworten. Sportdirektor Oliver Kreuzer und Vorstandschef Carl-Edgar Jarchow, die er schon vor den Relegationsspielen von seinen Wechselabsichten aufgeklärt habe, betonen seit Wochen, dass Calhanoglu unverkäuflich sei. Bayer Leverkusen ist bereit, etwa zehn Millionen Euro für den türkischen Nationalspieler zu bezahlen. (zaf/chp/sid)

+++ Plattenhardt wechselt zu Hertha BSC +++

[8.45 Uhr] Hertha BSC hat Linksverteidiger Marvin Plattenhardt von Bundesliga-Absteiger 1.FC Nürnberg verpflichtet. Der U21-Nationalspieler unterschrieb einen Dreijahresvertrag. Plattenhardt wechselt aufgrund einer Ausstiegsklausel für eine Ablösesumme von 500.000 Euro nach Berlin. (zaf)

Lesen Sie hier alle Transfers und Gerüchte vom Dienstag, 20. Mai.

insgesamt 51 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sebastian.teichert 21.05.2014
1. optional
Die frage ist wohl eher wer beim HSV bleiben will^^ Unverkäuflich aber 100 Millionen schulden. Ja ne ist schon klar! Weißte bei 3-5 hätte ich auch gesagt was soll's. Aber bei nem Potenzial von 12 Millionen sollte man sich das 2 mal überlegen! Aber so verstrahlt wie der HSV sich gibt keine Überraschung!
benedetto089 21.05.2014
2.
Was soll das von Calhanoglu? Erst verlängert er seinen Vertrag in der Winterpause bis 2018, wahrscsheinlich kassiert er seitdem ein deutlich höheres Gehalt, und jetzt will er weg. Eine Ausstiegsklausel hat der Vertrag wohl auch nicht. Das er beim HSV auf absehbare Zeit nicht CL spielen wird war vor 3 Monaten auch schon absehbar. Ich finde das unmöglich, ein gültiger Vertrag ist immer für beide Seiten bindend, schlecht verdienen wird er beim HSV sicher nicht. Wird bestimmt eine Schlammschlacht ala Lewandowski letztes Jahr geben und am Ende stehen alle als Verlierer da. Abgesehen davon wird Calhanoglu eh viel zu sehr gehyped, nach einer einzigen guten Saison...
eco3388 21.05.2014
3.
10 Millionen für den lufttreter? hab ich was verpasst? war der so überzeugend? ??
angelina10 21.05.2014
4. wer Legionäre einkauft,
kann auch keine Loyalität erwarten oder hat Loyalität zu vergeben - sollte man als aufstrebender junger Spieler nicht so wirklich vergessen, da kann der Höhenflug mal ganz schnell wegen einer Verletzung oder Leistungsknick als Bruchlandung enden und die dritte Liga womöglich als Zukunft winken
muellerthomas 21.05.2014
5.
Zitat von benedetto089Was soll das von Calhanoglu? Erst verlängert er seinen Vertrag in der Winterpause bis 2018, wahrscsheinlich kassiert er seitdem ein deutlich höheres Gehalt, und jetzt will er weg. Eine Ausstiegsklausel hat der Vertrag wohl auch nicht. Das er beim HSV auf absehbare Zeit nicht CL spielen wird war vor 3 Monaten auch schon absehbar. Ich finde das unmöglich, ein gültiger Vertrag ist immer für beide Seiten bindend, schlecht verdienen wird er beim HSV sicher nicht. Wird bestimmt eine Schlammschlacht ala Lewandowski letztes Jahr geben und am Ende stehen alle als Verlierer da. Abgesehen davon wird Calhanoglu eh viel zu sehr gehyped, nach einer einzigen guten Saison...
Dann war es doch aber wohl persönliche Dummheit, den Vertrag zu verlängern. So bekommt der HSV vielleicht wirklich einen zweistelligen Millionenbetrag für ihn, die er sonst hätte selbst kassieren können bei auslaufendem Vertrag. Ja, das so zu sagen, ist sicherlich seltsam.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.