+++ Transfer-Ticker +++ Mandzukic soll beim FC Bayern verlängern

Auch am Sonntag gibt es Bewegung auf dem Transfermarkt: Braunschweig verpflichtet einen norwegischen Stürmer. Mainz verleiht Chinedu Ede nach Kaiserslautern. Mario Mandzukic hingegen soll bleiben. SPIEGEL ONLINE berichtet im Ticker über alle Wechsel und Gerüchte.

Bayern-Profi Mandzukic: Kein Wechsel in diesem Winter
Getty Images

Bayern-Profi Mandzukic: Kein Wechsel in diesem Winter


Das sind die Transfers und Gerüchte von Sonntag, 5. Januar

+++ Schalke will Vertrag von Jones nicht verlängern +++

[15.24 Uhr] Schalke 04 will sich von Mittelfeldspieler Jermaine Jones trennen. "Jermaine und ich haben zwischen den Feiertagen telefoniert. Dabei habe ich ihm mitgeteilt, dass wir den auslaufenden Vertrag im Sommer nicht verlängern werden", sagte Sportvorstand Horst Heldt im Trainingslager des Bundesligisten in Doha. Es gebe einige Interessenten für Jones, ein konkretes Angebot sei aber noch nicht eingegangen. Jones, dessen Vertrag am 30. Juni ausläuft, hatte darum gebeten, Möglichkeiten zu prüfen, bereits im Winter wechseln zu können. Diesem Wunsch habe Heldt zugestimmt. (mib/dpa)

+++ Hoffenheim leiht Advincula und Ponce weiter aus +++

[15.10 Uhr] 1899 Hoffenheim holt seine peruanischen Leihspieler Luis Advincula und Alexander Junior Ponce Pardo vorerst nicht zurück. Advincula, der bislang an den brasilianischen Club AA Ponte Preta ausgeliehen war, soll nach Angaben der TSG bis zum 30. Juni 2014 für Sporting Cristal in Peru aktiv sein. Ponce steht nun bis zum 31. Dezember 2014 bei Alianza Lima in der ersten Liga des südamerikanischen Landes unter Vertrag. (mib/dpa)

+++ Mainzer Ede vor Wechsel nach Kaiserslautern +++

[12.10 Uhr] Mittelfeldspieler Chinedu Ede vom 1. FSV Mainz 05 steht vor einem Wechsel zum 1. FC Kaiserslautern. Der Tabellendritte der 2. Liga bestätigte am Sonntag einen Bericht des "Kicker", demzufolge der 26-jährige Profi auf dem Weg in die Pfalz zu einem Medizincheck sei. Nach Angaben der Mainzer haben beide Clubs eine mündliche Einigung über ein Leihgeschäft bis zum Ende der laufenden Saison erzielt. Ede ist nach nur einem Tag aus dem Mainzer Trainingslager in Marbella abgereist. (tpr/dpa)

+++ Mandzukic soll beim FC Bayern bleiben +++

[11.40 Uhr] Nach der Verpflichtung des Dortmunders Robert Lewandowski hat Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge einem vorzeitigen Abgang von Mario Mandzukic eine Absage erteilt. "Es ist kein Thema bei uns, dass wir Mario abgeben werden", sagte der 58-Jährige im FCB-TV. Mandzukic, der im Sommer 2012 aus Wolfsburg gewechselt war und einen Vertrag bis 2016 besitzt, sei "ein großartiger Spieler, der sich beim FC Bayern prächtig entwickelt hat", sagte Rummenigge und ergänzte, man sei "durchaus bereit, wenn das gewünscht ist, über eine vorzeitige Vertragsverlängerung nachzudenken". Zuletzt war Mandzukic, der in dieser Saison bereits zehn Treffer erzielt hat, mit Juventus Turin in Verbindung gebracht worden. (tpr/sid)

+++ Eintracht hofft auf Nielsen-Tore +++

[11 Uhr] Bundesliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig hat seine Offensive mit Havard Nielsen verstärkt. Der 20 Jahre alte Norweger wird bis zum 30. Juni 2015 von Red Bull Salzburg ausgeliehen. Für den österreichischen Erstligisten absolvierte der Fußball-Profi seit Juli 2012 insgesamt 31 Spiele, in denen er drei Tore schoss. Beim Tabellenletzten Braunschweig erhält der Angreifer Nielsen die Rückennummer sieben. (psk/dpa)

Das sind die Transfers und Gerüchte von Samstag, 4. Januar

+++ Energie Cottbus leiht Augsburger Stürmer aus +++

[16.30 Uhr] Energie Cottbus hat Stürmer Mathias Fetsch vom FC Augsburg bis zum Saisonende ausgeliehen. Das teilte der Zweitliga-Letzte auf seiner Homepage mit. Der 25-Jährige wird am Montag ins Training einsteigen. Beim Trainingsauftakt am Freitag hatte der Club bereits Sven Michel aus Mönchengladbach als Neuzugang vorgestellt. Unterschrieben sei dessen Vertrag indes noch nicht. (tpr/dpa)

+++ Esswein ab sofort in Augsburg +++

[15.53 Uhr] Der FC Augsburg hat sich vor der Rückrunde der Fußball-Bundesliga mit Alexander Esswein verstärkt. Der 23 Jahre alte Offensivspieler kommt mit sofortiger Wirkung vom 1. FC Nürnberg und unterschrieb beim FCA einen Vertrag über dreieinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2017. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. (psk/sid)

+++ Aue verpflichtet Mittelfeldspieler Hohmann +++

[12.40 Uhr] Erzgebirge Aue hat sich noch einmal verstärkt. Nach Stürmer Frank Löning gab der Zweitligist die Verpflichtung von Mittelfeldspieler Bastian Hohmann bekannt. Der 23-Jährige spielte zuletzt bei CD Feirense in Portugal und dem ungarischen Club Vasas Budapest. In Aue erhält er einen Vertrag bis Sommer mit Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr. "Die Verpflichtung war für uns nur möglich, weil wir finanziell absolut keine Mehrbelastung haben", sagte Präsident Lothar Lässig. (tpr/sid)

+++ Nürnberg will sich in der Defensive verstärken +++

[12.10 Uhr] Der 1. FC Nürnberg ist auf der Suche nach einer Verstärkung der Defensive. "Wir schauen, was im Januar möglich ist - auf der anderen Seite haben wir einen Trainer, der intensiv in seinen eigenen Kader reinschaut. Er hat jetzt eine Gruppe gefunden, und die möchte er ungern durcheinanderwürfeln. Er betont immer, dass er Qualität sieht", sagte Sportvorstand Martin Bader der "Süddeutschen Zeitung". Es könne sein, "dass wir auf der Position klassischer Innenverteidiger/Nummer sechs ein bisschen dünn auf der Brust sind." (tpr/dpa)

+++ Braunschweig testet armenischen Nationalspieler +++

[11.30 Uhr] Der armenische Nationalspieler Geworg Ghasarjan absolviert derzeit an ein Probetraining bei Eintracht Braunschweig. Der Bundesligist will den Mittelfeldspieler in drei Trainingseinheiten testen. Der 25 Jahre alte Ghasarjan steht beim kasachischen Erstligisten Schachtjor Karaganda unter Vertrag und ist derzeit an den ukrainischen Erstligisten Metalurg Donetsk ausgeliehen. Vor dem Abflug ins Trainingslager in der nächsten Woche soll laut Eintracht-Manager Marc Arnold entschieden werden, wie weiter mit dem Testspieler verfahren wird. (tpr/dpa)

Das sind die Transfers und Gerüchte von Freitag, 3. Januar

+++ Mourinho will de Bruyne bei Chelsea behalten +++

Chelsea-Profi de Bruyne: Rückkehr in die Bundesliga?
AFP

Chelsea-Profi de Bruyne: Rückkehr in die Bundesliga?

[14.20 Uhr] Das Bundesliga-Comeback vom Ex-Bremer Kevin de Bruyne droht zu platzen. Trainer José Mourinho vom englischen Premier-League-Club FC Chelsea denkt offenbar nicht an einen Verkauf des umworbenen Mittelfeldspielers. "Ich will nicht, dass er den Club verlässt. Aber es gibt eine Menge Anfragen von anderen Vereinen", sagte der portugiesische Startrainer. Zuletzt war heftig über eine Rückkehr de Bruynes in die Bundesliga spekuliert worden. Angeblich ist der VfL Wolfsburg an einer Verpflichtung interessiert. Manager Klaus Allofs hatte den 22-Jährigen 2012 auf Leihbasis zu seinem damaligen Arbeitgeber Werder Bremen gehohlt. (asi/sid)

+++ Erzgebirge Aue holt Frank Löning von Sandhausen +++

[13.45 Uhr] Der abstiegsbedrohte Zweitligist Erzgebirge Aue hat Stürmer Frank Löning vom Ligakonkurrenten SV Sandhausen verpflichtet. Der 32-Jährige erhält beim Tabellen-16. einen Vertrag bis Ende Juni 2015 und wird am Samstag sein erstes Training absolvieren. Zusätzlich verlieh Aue Abwehrspieler Taku Ishihara bis Saisonende an den Drittligisten 1. FC Saarbrücken. Der Japaner kam in der bisherigen Spielzeit siebenmal zum Einsatz. Der Vertrag mit Ronald Gercaliu wurde aufgelöst. (asi/sid)

+++ Mandzukic hat kein Interesse an Juve-Wechsel +++

[12.05 Uhr] Mario Mandzukic wird den FC Bayern München nicht in Richtung Juventus Turin verlassen. Das bestätigte sein Manager Ivan Cvjetkovic der italienischen Sporttageszeitung "Tuttosport", die gestern über ein mögliches Interesse des Serie-A-Clubs am Stürmer des deutschen Rekordmeisters berichtet hatte. "Mandzukic ist auf Bayern München konzentriert. Nach Ende dieser Saison hat Mario weitere zwei Jahre Vertrag, und er fühlt sich in München sehr wohl", so Cvjetkovic. (asi/sid)

Das sind die Transfers und Gerüchte von Donnerstag, 2. Januar

+++ Frankfurt verpflichtet Madlung +++

[20.25 Uhr] Eintracht Frankfurt hat Abwehrspieler Alexander Madlung verpflichtet. Der 31-Jährige stand bis zum Ende vergangener Saison beim VfL Wolfsburg unter Vertrag und war seitdem arbeitslos. In Frankfurt erhält Madlung einen "leistungsbezogenen" Vertrag bis zum 30. Juni 2015. "Alexander ist ein erfahrener und routinierter Verteidiger, der uns jetzt zusätzlich Alternativen in der Abwehrreihe bietet", sagte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner. (max/sid)

+++ Jones will lieber Angebote prüfen als trainieren +++

Schalke-Profi Jones: Absprung schon im Winter?
Getty Images

Schalke-Profi Jones: Absprung schon im Winter?

[12.57 Uhr] Schalke bezieht sein Trainingslager in Doha ohne Jermaine Jones. Der Mittelfeldspieler möchte den Club in der Winterpause verlassen und hat Sportdirektor Horst Heldt gebeten, auf die Reise nach Katar verzichten zu können. Er wolle lieber Anfragen prüfen. Die Schalker reisen am Freitag ins Trainingslager des WM-Gastgebers von 2022. (luk/sid)

+++ Merkel wechselt in zweite englische Liga +++

[12.57 Uhr] Alexander Merkel verlässt nach fünfeinhalb Jahren Italien und wechselt vom Serie-A-Club Udinese Calcio zum englischen Zweitligisten FC Watford. "Ich freue mich, ein Teil des FC Watford zu sein", schrieb der frühere deutsche Junioren-Auswahlspieler bei Twitter. Beide Clubs befinden sich im Besitz des italienischen Geschäftsmannes Giampaolo Pozzo, haben aber den Transfer noch nicht bestätigt. (luk/dpa)

+++ "Tuttosport": Juve will Bayerns Mandzukic +++

[11.08 Uhr] Juventus Turin soll Interesse an Mario Mandzukic von Bayern München haben. Zwischen den Vereinen habe es bereits Gespräche gegeben, berichtet "Tuttosport". Laut Juve-Coach Antonio Conte wäre Mandzukic der ideale Partner für Juves argentinischen Starstürmer Carlos Tevez. Mandzukic habe Bereitschaft zu einem Wechsel nach Turin signalisiert. (luk/sid)

+++ Stuttgart gibt Torun an Kasimpasa ab +++

[10.22 Uhr] Tunay Torun wechselt übereinstimmenden Medienberichten zufolge vom VfB Stuttgart zum türkischen Erstligisten Kasimpasa SK. Nur noch der Medizincheck soll ausstehen, dann sei der Transfer perfekt. Die Ablöse liegt bei rund 700.000 Euro. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler war im Sommer 2012 von Hertha BSC zum VfB gewechselt, konnte sich aber nicht durchsetzen. Torun war kürzlich ebenso wie Cristian Molinaro, Benedikt Röcker und Patrick Funk aus dem VfB-Kader für das Winter-Trainingslager gestrichen worden. (luk/dpa)

Das sind die Transfers und Gerüchte von Mittwoch, 1. Januar

+++ Mladen Petric sucht einen neuen Verein +++

[18.50 Uhr] Der ehemalige Hamburger und Dortmunder Bundesligaprofi Mladen Petric ist auf der Suche nach einem neuen Verein. Nach nicht einmal vier Monaten beendeten der englische Premier-League-Club West Ham United und der 33-Jährige ihre Zusammenarbeit. "Sowohl der Verein als auch ich hatten für den Winter ein Kündigungsrecht", sagte Petric der "Hamburger Morgenpost": "Hätte West Ham davon nicht Gebrauch gemacht, dann hätte ich das getan." Der Kroate hatte kaum Einsatzzeiten bei den "Hammers", will sich aber unbedingt für die Nationalmannschaft empfehlen, um an der WM in Brasilien teilnehmen zu können. (tpr)

+++ Wolfsburg holt Malanda aus Belgien zurück +++

[15.20 Uhr] Der VfL Wolfsburg holt den ausgeliehenen Mittelfeldspieler Junior Malanda zurück. Der 19-Jährige spielte zuletzt für SV Zulte Waregem in Belgien. Im Sommer 2013 hatte Malanda einen Vertrag bis 2018 beim VfL unterzeichnet. "Er überzeugte im zurückliegenden halben Jahr mit weiterhin starken Leistungen. Deshalb haben wir die Option, ihn bereits zum jetzigen Zeitpunkt zum VfL zu holen, auch wahrgenommen", sagte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs. (tpr/dpa)

+++ França kehrt von Hannover nach Brasilien zurück +++

[14.50 Uhr] Der brasilianische Mittelfeldspieler França verlässt Hannover 96. Der Tabellen-13. der Bundesliga verleiht den 22-Jährigen bis zum 31. Dezember 2014 an Erstliga-Aufsteiger Palmeiras São Paulo. França hat bei Hannover einen Vertrag bis Sommer 2016. "Wichtig ist für França jetzt Spielpraxis", sagte 96-Sportdirektor Dirk Dufner. Der Brasilianer war im Januar 2013 für rund 1,3 Millionen Euro zu den 96ern gekommen, nach einer Tuberkulose-Erkrankung hat er bisher noch kein Pflichtspiel für Hannover absolviert. (tpr/dpa)

+++ Bonhof dementiert Wechsel ter Stegens zu Barça +++

[14.20 Uhr] Borussia Mönchengladbachs Vizepräsident Rainer Bonhof hat einen Pressebericht aus Spanien dementiert, in dem der Transfer von Torwart Marc-André ter Stegen zum FC Barcelona als perfekt gemeldet wurde. "Es ist niemand an uns herangetreten, und wir haben auch keine Mitteilung von unserem Spieler. Es gibt in dieser Sache keine Neuigkeiten", sagte der 61-Jährige. Laut der Sporttageszeitung "Sport" habe der spanische Meister eine Einigung mit ter Stegen und Gladbach erzielt, es müsse lediglich noch der richtige Zeitpunkt für die Bekanntgabe abgewartet werden. "Da uns niemand kontaktiert hat, kann man das nur als falsch bezeichnen", sagte Bonhof. (tpr/sid)

+++ Ginter bestätigt Interesse des BVB +++

Freiburg-Profi Ginter: Interesse aus Dortmund
AP

Freiburg-Profi Ginter: Interesse aus Dortmund

[13.30 Uhr] Vizemeister Borussia Dortmund ist an Freiburgs Verteidiger Matthias Ginter interessiert. Der 19-Jährige bestätigte der "Sport Bild", dass es "bereits einmal Gespräche" gab "und in jüngerer Zeit ist das wieder konkret geworden." Auch Bayer Leverkusen und Triple-Gewinner Bayern München sollen sich über den SC-Profi informiert haben. Ginters Vertrag in Freiburg endet im Sommer 2015. (tpr)

+++ FC Augsburg trennt sich von Vlachodimos +++

[12.00 Uhr] Der FC Augsburg trennt sich von Mittelfeldspieler Panagiotis Vlachodimos. Der Vertrag mit der Leihgabe vom griechischen Rekordmeister Olympiakos Piräus wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der 22-Jährige war im Sommer nach Augsburg gewechselt. "Alle Parteien haben sich von dem Leihgeschäft mehr versprochen", sagte FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter: "Daher haben wir uns einvernehmlich über diese Auflösung verständigt." Vlachodimos kam in dieser Saison nur zu einem Kurzeinsatz. (tpr/sid)



insgesamt 78 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
danielitinho 01.01.2014
1.
Zitat von sysopAP/dpaDie zweite Transferperiode der Saison hat begonnen und schon am Neujahrstag kommt Bewegung in den Markt: Freiburgs Matthias Ginter bestätigt Interesse des BVB, zwei Erstligisten trennen sich von Profis. SPIEGEL ONLINE berichtet im Ticker über alle Wechsel und Gerüchte. http://www.spiegel.de/sport/fussball/alle-fussball-transfers-und-geruechte-vom-1-januar-2014-a-941424.html
ginter würde sinn machen. der bvb braucht dringend qualifiziertes personal in der defensive und war ja anscheinend aich schon im sommer an ihm dran. die frage ist nur, ob der sc ihn jetzt verkauft, es wäre schon eine signifikante schwächung. es wird wohl eine frage der finanzen sein, zumal er beim bvb auch im dm aushelfen könnte, wenn mal wieder drei von vier verletzt sind^^ lg daniel
zufriedener_single 01.01.2014
2. Und was Bayern
Bin ja mal gespannt, wann und wie der FCB mitmischt. Der FCB hat zwar einen recht breiten Kader, jedoch derzeit leider auch viele Verletzte. (siehe Augsburg!). 2 oder 3 Topspieler mehr wären sicher gut. In der CL warten nun große Gegner.
thunderstorm305 01.01.2014
3. Hoffentlich wird das nichts.
Es ist zu hoffen, dass der SC Freiburg in diesem Fall nicht an die Finanzen denkt, sondern Ginter behält. Die Transferrunde der letzten Saison hat fast das Genick des SC gebrochen. Eine weitere Schwächung sollte vermieden werden.
praetorianer2 01.01.2014
4. kein Aufschrei?
Ich lese hier keinen empörten Aufschrei, dass Dortmund anderen Bundesligisten die Spieler weg holt... bei Bayern wäre der Aufschrei groß!
Freifrau von Hase 01.01.2014
5. Freiburg
Na toll, wieder einmal kauft der BVB die Liga kaputt. Ist echt nicht mehr spannend. Nur noch Geld, Geld, Geld..... P.S. Alle Bayernhater dürfen sich durch die Ironie angesprochen fühlen. ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.