kicker.tv

Altstar-Transfer Ronaldinho kehrt nach Brasilien zurück

Der frühere Weltfußballer Ronaldinho kehrt Europa nach zehn Jahren den Rücken. Der Brasilianer spielt ab sofort wieder in seiner Heimat. Der 30-Jährige will sich damit für eine Rückkehr ins Nationalteam empfehlen.

Hamburg - Der Wechsel des früheren Weltfußballers Ronaldinho vom AC Mailand zu Flamengo Rio de Janeiro ist perfekt. Der brasilianische Traditionsclub vermeldete am späten Montagabend den Vollzug des Transfers. Der 30-Jährige erhält bei dem Club vom Zuckerhut einen Vertrag bis zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, Ronaldinhos großem Ziel. "Dies ist ein sehr spezieller Tag für Flamengo", erklärte Vereinspräsidentin Patrícia Amorim. Ronaldinhos künftiges Monatsgehalt wird auf knapp 500.000 Euro geschätzt. Der Fußballer selbst bestätigte den Transfer auf seiner Homepage.

Der Weltmeister von 2002 kehrt damit nach zehn Jahren in Europa in sein Heimatland zurück. Er war beim Tabellenführer der italienischen Serie A vor allem durch die Einkäufe von Zlatan Ibrahimovic und zuletzt Antonio Cassano in die zweite Reihe gerutscht. Vor seinem Engagement in Mailand hatte der Supertechniker für den FC Barcelona und Paris Saint-Germain gespielt. 2004 und 2005 war Ronaldinho als Weltfußballer des Jahres geehrt worden.

87 Mal spielte er für die brasilianische Nationalmannschaft. Für die WM in Südafrika war er jedoch nicht mehr nominiert worden. Mit seiner Rückkehr in die Heimat hofft Ronaldinho jedoch, sich noch einmal für die Nationalelf empfehlen zu können. Er hat mehrfach betont, sein Ziel sei es, bei der Heim-WM 2014 noch einmal dabei zu sein.

aha/dpa/sid