VfL Wolfsburg Schürrle beklagt "nicht zufriedenstellende" Situation

Er kostete mehr als 30 Millionen Euro, doch bisher konnte Nationalspieler André Schürrle beim VfL Wolfsburg nicht überzeugen. Der Offensivakteur hadert mit seiner Leistung, Trainer Dieter Hecking erklärte den Weltmeister aber für fit.

VfL-Profi Schürrle: "Aktuelle Situation ist natürlich nicht zufriedenstellend für mich"
Getty Images

VfL-Profi Schürrle: "Aktuelle Situation ist natürlich nicht zufriedenstellend für mich"


Abstiegscountdown
André Schürrle ist wegen seiner Reservistenrolle bei Bundesligist VfL Wolfsburg frustriert. "Die aktuelle Situation ist natürlich nicht zufriedenstellend für mich", sagte der 24 Jahre alte Offensivspieler den "Wolfsburger Nachrichten".

In den vergangenen beiden Spielen kam der Flügelstürmer, der im Winter für die Rekordsumme von 32 Millionen Euro vom FC Chelsea zum VfL gewechselt war, nur acht Minuten zum Einsatz. Über seine bisherigen Leistungen für Wolfsburg sagte Schürrle: "Ich habe zwar immer wieder viele gute Szenen und verliere wenige Bälle. Aber in den entscheidenden Situationen passt es noch nicht ganz bei mir."

Zunächst waren Schürrles schwankende Leistungen mit dem Trainingsrückstand aus den Zeiten bei Chelsea erklärt worden. Doch damit ist es vorbei. "Er hat keinen Fitnessrückstand", sagte Trainer Dieter Hecking. "Er ist in guter Verfassung, aber Ivan Perisic und Daniel Caligiuri machen es zurzeit überragend."

chp/sid



insgesamt 65 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Freidenker10 21.05.2015
1.
Ich denke das Löw es mittlerweile bereut nicht nach dem Titel zurück getreten zu sein! wenn ich mir unsere Nationalspieler so ansehe, sind doch ausser Neuer alle vollkommen daneben und ob das alles mit der WM-Belastung zu tun hat bezweifel ich... Schürrle ist da nur einer von vielen!
sebastian.teichert 21.05.2015
2. Tja...
Wer für schürrle 32 Millionen raus wirft ist einfach selber schuld. Wie kann man so bescheuert sein und für den Aufschneider das Geld bezahlen. Naja was solls. Sind ja doch nur die VW-Millionen die da verpulvert werden. Knaller finde ich auch die Aussage der Trainingsrückstand von Chelsea sei schuld. Dann muss er ja da schon bescheiden gewesen sein oder arbeiten die so viel in Wolfsburg um so mittelmäßig zu sein? oO
polyphon 21.05.2015
3.
WM-Belastung, die hatten andere Mannschaften auch. Früher haben Fussballer nach der WM auch wieder zu ihrer Form gefunden. Schürrle ist im besten Alter, in dem sich entscheidet, ob man dem Wort "Talent" entwächst oder es ewig an einem kleben bleibt. Wenn der Trainer ihn nicht in der Stammelf sieht, wird er bald wieder wechseln.
messwol 21.05.2015
4. @Freidenker10, bin Ihrer Meinung
bis ins Finale ist Deutschland nur durch Glück und schlechten Leistungen der anderen Länder gekommen. Das Tor von Götze im Finale gegen Argentinien war ebenfalls nur Glück. Daher jetzt die Verfassung der "WM Helden".
elpepino 21.05.2015
5.
Zitat von messwolbis ins Finale ist Deutschland nur durch Glück und schlechten Leistungen der anderen Länder gekommen. Das Tor von Götze im Finale gegen Argentinien war ebenfalls nur Glück. Daher jetzt die Verfassung der "WM Helden".
Was Sie aber ganz sicher nicht davon abgehalten hat, kräftig "unseren" Sieg zu feiern, nicht?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.