Welt- und Europameister Möller bleibt Co-Trainer der Ungarn

Als Spieler wurde Andreas Möller 1996 mit Deutschland Fußball-Europameister, nun fährt er als Co-Trainer Ungarns zu einer EM. Auch ein anderer Ex-Bundesligaprofi gehört weiter zum Team.
Ungarns Co-Trainer Möller (Mitte), Chefcoach Storck (r.): Gemeinsam zur EM nach Frankreich

Ungarns Co-Trainer Möller (Mitte), Chefcoach Storck (r.): Gemeinsam zur EM nach Frankreich

Foto: Tibor Illyes/ dpa

Andreas Möller bleibt Co-Trainer der ungarischen Nationalmannschaft. Dies bestätigte der Welt- und Europameister dem TV-Sender Sport1. "Es ist alles klar. Ich mache bis nach der EM weiter und freue mich darauf", sagte der 48-Jährige.

Mit Möller und Chefcoach Bernd Storck hatte sich Ungarn in den Playoffs gegen Norwegen (1:0/2:1) für die Europameisterschaft 2016 qualifiziert. Das Turnier findet im kommenden Sommer vom 10. Juni bis 10. Juli in Frankreich statt. Zuvor steigt am 12. Dezember die Auslosung der Gruppen in Paris.

Auch Torwarttrainer und Ex-Bundesligaprofi Holger Gehrke gehört dem Team um Möller und Storck weiter an. "Ich freue mich auf eine weitere Zusammenarbeit und möchte den erfolgreichen Weg, die Mannschaft weiter zu entwickeln und auf die Euro 2016 vorzubereiten, mit beiden weiterführen", sagte Storck. Der 52-Jährige war in der Bundesliga jahrelang Assistenztrainer von Jürgen Röber beim VfB Stuttgart, Hertha BSC und dem VfL Wolfsburg. Seit März diesen Jahres ist er Coach der Ungarn.

ham/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.