Angst vor Abstieg Paderborn feuert Trainer Fach

Holger Fach ist nicht länger Trainer des SC Paderborn. Der Zweitliga-Club reagierte damit auf die fast aussichtslose Situation im Kampf gegen den Abstieg. Der neue Coach kennt den Verein bestens - er stand dort schon als Spieler unter Vertrag.


Hamburg - Nachfolger von Fach wird Pawel Dotschew, der bis gestern bei Rot-Weiß Erfurt unter Vertrag stand. Der Bulgare erhält einen einen Kontrakt bis 2010, der auch für die dritte Liga gilt. Wer ihn in Erfurt ersetzt, ist noch nicht bekannt, bis auf weiteres übernimmt Co-Trainer Heiko Nowak das Training des Drittligisten.

Trainer Fach: Aus in Paderborn
DPA

Trainer Fach: Aus in Paderborn

Neben Fach wurde auch der sportliche Geschäftsführer Michael Born entlassen. Neuer sportlicher Leiter ist Christian Schreier. Der 49-Jährige gewann 1988 mit der deutschen Auswahl Bronze bei den Olympischen Spielen von Seoul und war zuletzt bis zum Sommer als Trainer des Regionalligisten Union Berlin tätig.

Paderborn reagiert damit auf die schlechten Leistungen in der laufenden Zweitliga-Saison. Der Club ist mit nur einem Sieg aus 18 Spielen und zwölf Punkten Tabellenletzter der zweiten Bundesliga und hat schon neun Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Am Sonntag (14.00 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) trifft der SC auf Aufstiegskandidat Freiburg.

Dotschew war schon als Spieler von 1995 bis 2003 bei Paderborn aktiv und führte das Team anschließend als Trainer in die zweite Liga (2005). Trotz des Erfolgs musste er den Club nach der Aufstiegssaison verlassen, was bei den Fans für heftige Proteste sorgte.

Die Entlassung Fachs ist der achte Zweitliga-Trainerwechsel in der laufenden Saison. Zuvor hatten bereits Djuradj Vasic (SV Wehen Wiesbaden), Frank Neubarth (Carl Zeiss Jena), Rainer Hörgl (FC Augsburg), Wolfgang Frank (Kickers Offenbach), Guido Buchwald (Alemannia Aachen), Gerd Schädlich (Erzgebirge Aue) und Valdas Ivanauskas (Jena) mehr oder weniger freiwillig ihren Posten geräumt.

hut/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.