Antisemitismus im Fußball Milde Strafe für Judenhass

"Jude verrecke", "Synagogen müssen brennen", "U-Bahn nach Auschwitz!" Der jüdische Berliner Fußballverein TuS Makkabi ließ sich diese antisemitischen Angriffe auf dem Spielfeld nicht gefallen. Er klagte. Das Sportgericht urteilte eher milde, der Verein legte Berufung ein - die jetzt zurückgewiesen wurde.
Mehr lesen über