Griezmann über Bayern München "Spielerisch nicht so stark wie unter Guardiola"

Antoine Griezmann schoss in der vergangenen Saison erst die Bayern aus der Champions League, dann die Nationalmannschaft aus der EM. Vor dem erneuten Duell mit den Münchnern hat der Franzose eine neue Schwäche ausgemacht.

Antoine Griezmann
REUTERS

Antoine Griezmann


Für Antoine Griezmann vom spanischen Spitzenklub Atlético Madrid hat der FC Bayern München unter Trainer Carlo Ancelotti an Klasse eingebüßt. "Sie sind spielerisch nicht mehr so stark wie unter Pep Guardiola, das hat man schnell gemerkt", sagte Griezmann Sky Sport News HD: "Aber sie sind jetzt einfach auf eine andere Art und Weise gefährlich, vielleicht sogar noch schwerer auszurechnen. Sie kommen über rechts, links und durch die Mitte. Das macht es so schwer, gegen sie zu verteidigen."

Atlético steht bereits vor dem letzten Gruppenspiel in der Champions League am Dienstag beim FC Bayern (20.45 Uhr, High-Liveticker SPIEGEL ONLINE) als Tabellenerster fest. Der 25 Jahre alte Stürmerstar aus Frankreich freut sich auf das Aufeinandertreffen mit dem deutschen Rekordmeister: "Ich habe großen Respekt vor ihnen. Wir werden alles dafür tun, dort den einen Punkt zu holen oder sogar zu gewinnen. Ein schönes Unentschieden würde ich nehmen, sagen wir 1:1."

Fotostrecke

25  Bilder
Deutschland gegen Frankreich: "Grizou" schmeißt die Weltmeister raus

Griezmann erzielte in der vergangenen Saison im Halbfinal-Rückspiel beim 1:2 gegen die Bayern das Tor für die Spanier, das die Münchner ausscheiden ließ. Im EM-Halbfinale im Sommer hatte der 25-Jährige beim 2:0-Sieg der Franzosen gegen Deutschland beide Tore geschossen, bei der Wahl zum Weltfußballer schaffte es Griezmann neben Lionel Messi und Cristiano Ronaldo unter die letzten Drei.

luk/sid



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.