Arbeitsbeschaffung DFB will Huth-Wechsel forcieren

Er will zur WM 2006, aber derzeit sitzt Nationalspieler Robert Huth beim englischen Meister FC Chelsea nicht mal mehr auf der Bank. Um dem Verteidiger zu helfen, wollen Bundestrainer Jürgen Klinsmann und Assistent Joachim Löw nun erneut bei Chelsea-Coach José Mourinho vorsprechen.


Nationalspieler Huth: In Chelsea nicht mal auf der Bank
AP

Nationalspieler Huth: In Chelsea nicht mal auf der Bank

Hamburg - "Wir werden bei Mourinho noch einen Vorstoß unternehmen müssen, dass er vielleicht im Winter noch den Verein wechseln kann", sagte Löw in der "Bild am Sonntag". "Robert hat sich einen persönlichen Fitnesstrainer genommen. Das wird ihm helfen, ersetzt allerdings nicht die Spielpraxis."

Der zuletzt von Klinsmann zur "U21" versetzte Huth hatte beim 2:1-Sieg von Chelsea am Samstag gegen Aston Villa nicht einmal zum Kader des englischen Meisters gehört. Zuletzt hatte der deutsche Vizemeister Schalke 04 Interesse an einer Verpflichtung Huths bekundet.

Kritik äußerte Löw auch an Shootingstar Lukas Podolski und dessen zahlreichen Engagements abseits des Spielfeldes. "Wir müssen aufpassen, dass bei Lukas nicht die Schraube überdreht wird", so der Klinsmann-Assistent. Auf den "ein oder anderen Werbetermin" solle der Kölner besser verzichten, "um sich total auf Fußball zu konzentrieren".



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.