Ehemaliger Bayern-Profi Arjen Robben läuft in Rotterdam seinen ersten Marathon

Im vergangenen Jahr hatte er seine Fußballkarriere beendet, nun ist Arjen Robben in Rotterdam seinen ersten Marathon gelaufen. Vor dem letzten Teil habe er Angst gehabt, sagte der ehemalige Bayern-Star.
Robben ging die Distanz gemeinsam mit dem früheren niederländischen Weltklasse-Eisschnellläufer Erben Wennemars an

Robben ging die Distanz gemeinsam mit dem früheren niederländischen Weltklasse-Eisschnellläufer Erben Wennemars an

Foto:

IMAGO/ANP

Arjen Robben hat nach seinem Karriereende als Fußballer eine neue Sportart für sich entdeckt. Der 37-jährige ehemalige Profi des FC Bayern München lief am Sonntag in Rotterdam seinen ersten Marathon in einer beachtlichen Zeit von 3:13:57 Stunden. Für die 42,195 Kilometer brauchte er 69 Minuten länger als Sieger Abdi Nageeye. Damit erreichte er fast punktgenau seine vorher ausgegebene Zielzeit.

»Manche sagen ›Du bist ein Idiot‹, aber ich bin nur ein Sportfan«, hatte Robben vor dem Start dem Fernsehsender NOS gesagt. Seine unmittelbare Vorbereitung war noch vor fünf Wochen von einer Coronainfektion gestört worden.

»Vor allem vor dem letzten Teil habe ich Angst«, sagte er. »Sie wissen, dass er kommt, der Mann mit dem Hammer. Aber man muss einfach die Ziellinie erreichen, egal ob links oder rechts.« Tatsächlich lief er lange konstant Zeiten von knapp über vier Minuten pro Kilometer, ab Kilometer 35 wurde Robben deutlich langsamer.

»Ich habe einen fantastischen Hasen dabei«

Robben ging die Distanz gemeinsam mit dem früheren niederländischen Weltklasse-Eisschnellläufer Erben Wennemars an. »Ich habe einen fantastischen Hasen dabei«, scherzte er. »Über 200 Meter kann ich noch mithalten, aber die Strecke ist etwas länger.«

Der einstige Bayern-Profi hatte im vergangenen Sommer seine Spielerkarriere bei seinem Heimatverein FC Groningen beendet.

ngo/sid
Mehr lesen über Verwandte Artikel