DFB-Pokalhalbfinale Rasen in Bielefeld ist 15 Jahre alt

Arminia Bielefeld zog bei den Siegen im Pokal den Unmut der Gegner auf sich. Der Verdacht: Der Außenseiter wolle sich mit einem absichtlich schlechten Rasen einen Vorteil verschaffen. Doch der Hintergrund ist simpler.

Bielefelds Starke: Gegner kritisieren Zustand des Platzes
Getty Images

Bielefelds Starke: Gegner kritisieren Zustand des Platzes

Von Markus Bruhn


Wenn am Abend Arminia Bielefeld gegen den VfL Wolfsburg spielt, dürfte der Zustand des Rasens schnell wieder in den Mittelpunkt rücken. Bei den Pokalpartien gegen Bremen und Gladbach schien das unebene Geläuf dem Drittligisten nämlich in die Karten zu spielen. So gab es für das zerpflückte Grün reichlich Kritik.

"Sehr guter Platz da in Bielefeld, hat mit Fußball nix zu tun": So kommentierte Real Madrids Star Toni Kroos den Rasen in Bielefeld. Sein Bruder Felix war soeben mit Werder Bremen gegen den Drittligisten Bielefeld im Pokal-Achtelfinale ausgeschieden. Weil technische Vorteile auf holprigem Rasen weniger zutage treten, könnten unterklassige Vereine ihre Plätze gegen starke Gegner theoretisch absichtlich in schlechtem Zustand belassen. Kann sich Wolfsburg im heutigen Halbfinale des DFB-Pokals also auf einen Bielefelder Acker einstellen?

"Absichtlich schlechte Plätze gegen favorisierte Mannschaften sind eine Mär", sagt Andre Kastigen. Er ist Prokurist bei der Bielefelder Garten- und Landschaftsbaufirma Heiler, die für die Rasenpflege im Bielefelder Stadion zuständig ist. "Wir machen keinerlei Unterschied bei der Wartung des Rasens vor einem DFB-Pokal- oder Ligaspiel."

Wobei Kastigen den ärmlichen Zustand des Rasens nicht leugnet. "In Bielefeld sollte der Rasen schon länger ausgetauscht werden. Da es aber zuletzt sportlich auf und ab ging, war die Planung schwierig." Und während einige Bundesligisten ihren Rasen je nach Bedarf mehrmals in der Saison wechseln, liegt der Rasen in Bielefeld nun schon seit 15 Jahren.

Unglück durch Ungras

Der Feind des Fußballgrüns: Fremde Grassorten, die sich auf dem Feld breit machen. "Das erkennt man an den hellen Flecken auf dem Platz", sagt Kastigen. Und bei zehn bis 20 Prozent des sogenannten Ungrases auf dem Grün wird der Rasen normalerweise ausgetauscht. In Bielefeld liegt man weit drüber, obwohl bei einem Erreichen des Halbfinals eigentlich ein Rasenaustausch finanziert werden sollte. Das wurde nun jedoch auf die Sommerpause verschoben. Zur Info: Ein neuer Rasen kostet um die 100.000 Euro.

Mehr als Nachsäen und Belüften konnten die Rasenexperten der Firma Heiler daher bislang nicht tun. "Aber eines kann ich sicher sagen: Der Rasen wird für heute Abend von uns einwandfrei vorbereitet sein", verspricht Kastigen. Die Wolfsburger werden also auf dem in die Jahre gekommenen Rasen zurechtkommen müssen. Beschweren können sie sich über den Greenkeeper jedenfalls nicht - den Heimplatz in der Wolfsburger Arena haben Kastigen und Kollegen nämlich ebenfalls verlegt.



insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
noalk 29.04.2015
1. Macht dem Namen doch alle Ehre
Was erwarten die von einer Alm?
denkdochmal 29.04.2015
2. Nicht zu fassen!
Solcher Verdacht soll wohl implizieren, daß die Gastmannschaft gefragt werden muß, auf welchem Rasen sie denn wohl zu spielen beliebt. Selbstverständlich muß man dann diesem "Ersuchen" stattgeben. Geht's noch? Die Kicker-Millionäre haben keine Bodenberührung mehr.
horstovic 29.04.2015
3. beide müssen darauf spielen
und je technisch beschlagener ich bin, desto schöner ist es doch. und ganz ehrlich in Lautern ist der Rasen auch nicht besser
bauerbernd 29.04.2015
4. Ist der Rasen nicht für beide Teams gleich?
Ist der Rasen während des Spiels nicht für beide Teams gleich?
shalom-71 29.04.2015
5. 3. Liga
Ok, der Platz in Bielefeld ist nicht Champions-League-würdig. Aber in der dritten Liga gibt es mehrere Vereine, der Rasen noch holpriger ist als der Bielefelder.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.