Arsenal goes shopping 35 Millionen für spanisches Wunderkind

Neidisch musste der FC Arsenal mitansehen, wie der vom russischen Öl-Milliardär Roman Abramowitsch finanzierte Londoner Lokalrivale Chelsea diese Spielzeit einen Star nach dem nächsten unter Vertrag nahm. Im Winterschlussverkauf riskierten die "Gunners" jetzt selbst einen großen Schuss.