+++ Fußball-Transferticker +++ HSV-Profi Lasogga wechselt nach England

Pierre-Michel Lasogga zieht es nach England. Monaco verpflichtet Stevan Jovetic - und heizt Spekulationen um Mbappe neu an. Bei Juventus Turin steht Benedikt Höwedes im Fokus. Die Gerüchte und Transfers des Tages.
Pierre-Michel Lasogga

Pierre-Michel Lasogga

Foto: Jörg Sarbach/ dpa

+++ LEIHE PERFEKT +++

Lasogga nach England

Leeds leiht Lasogga: Pierre-Michel Lasogga hat bei Leeds United unterschrieben und wird bis zum Sommer 2018 vom HSV ausgeliehen. Der Bundesligist bestätigte den Wechsel. Seit dem Amtsantritt von Trainer Markus Gisdol stand der Angreifer beim Hamburger SV nicht mehr hoch im Kurs. In dieser Saison kam der 25-Jährige bislang noch gar nicht zum Einsatz. Es wird darüber spekuliert, ob die Hamburger dem englischen Zweitligisten beim Gehalt des Stürmers unter die Arme greifen. Lasogga zählt beim HSV zu den Top-Verdienern und steht noch bis 2019 unter Vertrag. (tip)

+++ EIN NEUER KOMMT - EIN ALTER GEHT?+++

Monaco holt Jovetic - als Ersatz für Mbappe?

Die AS Monaco hat einen neuen Mittelstürmer verpflichtet: Stevan Jovetic wechselt von Inter Mailand in die Ligue 1. Dort schien der Montenegriner allerdings sowieso nicht mehr hoch im Kurs gestanden zu haben, denn schon das vergangene Halbjahr war Jovetic an den FC Sevilla ausgeliehen. Die Ablöse für den 27 Jahre alte Stürmer soll bei zehn Millionen Euro liegen. Monaco wollte diese Summe nicht bestätigen.

Pikantes Detail: Auf Twitter tauchte ein Bild auf, das Stevan Jovetic bei seiner Vorstellung von hinten zeigt - im Trikot mit der Nummer 10. Diese trägt bei den Monegassen allerdings Kylian Mbappe. Die Verpflichtung befeuerte damit weiter die Gerüchte um einen möglichen Wechsel des 18-jährigen Stürmers zum Liga-Konkurrenten Paris St. Germain. Der Hauptstadtklub soll angeblich bereit sein, 180 Millionen Euro Ablöse für Mbappe zu zahlen. (tip/sid)

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

+++ NOCH KEINE EINIGUNG +++

Höwedes auf dem Sprung zu Juventus

Es fällt schwer, sich Schalke 04 ohne Benedikt Höwedes vorzustellen - und andersherum. Doch genau dieses Szenario könnte Realität werden. Höwedes wurde vor der Saison vom neuen Trainer Domenico Tedesco als Kapitän abgesetzt und kam in den ersten zwei Saisonspielen nicht zum Einsatz. Seit einigen Tagen hielten sich daher die Gerüchte über einen möglichen Wechsel des Innenverteidigers. Jetzt soll Champions-League-Finalist Juventus Turin nachdrücklich Interesse am deutschen Nationalspieler bekundet haben.

Die italienische "Gazzetta dello Sport" berichtete, dass der 29-Jährige am Mittwoch zum Medizincheck und zur Vertragsunterzeichnung in Turin erwartet werde. Den Angaben zufolge soll Höwedes zunächst für vier Millionen Euro auf Leihbasis wechseln und dann für eine Ablösesumme von elf Millionen Euro gekauft werden. Schalke-Manager Christian Heidel wollte dies nicht kommentieren. Nationalmannschaftskollege Sami Khedira zeigte sich gegenüber der "Bild"-Zeitung optimistischer: "Höwedes ist ein Leader, gibt immer alles. Er kann für uns wichtig werden, wenn es klappt. Momentan sieht es ja danach aus." (tip/dpa)

+++ WECHSEL FIX +++

Mor verlässt den BVB

Ein Wechsel, der sich abgezeichnet hat: Emre Mor verlässt Borussia Dortmund. Der 19 Jahre alte türkische Nationalspieler hat einen Fünf-Jahres-Vertrag bei Celta Vigo unterschrieben. Dies bestätigten beide Klubs. Dem BVB soll der Abgang eine Ablöse in Höhe von 13 Millionen Euro bringen. Mor hatte den BVB um die Freigabe gebeten.

Der als großes Talent gehandelte Flügelspieler war erst im vergangenen Sommer für rund zehn Millionen Euro vom FC Nordsjaelland nach Dortmund gewechselt. Er kam in 19 Pflichtspielen zum Einsatz und erzielte dabei einen Treffer. Ein ursprünglich geplanter Wechsel zu Inter Mailand war vor wenigen Wochen geplatzt. (tip/dpa)

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.