Atlético Madrid Simeone verlängert (schon wieder) bis 2020

Zweimal hat Diego Simeone seinen Verein Atlético ins Finale der Champions League geführt, jetzt hat er seinen Vertrag verlängert. Das muss allerdings nicht allzu viel bedeuten, wie die Vergangenheit zeigt.

Diego Simeone
DPA

Diego Simeone


Dem spanischen Topklub Atlético Madrid bleibt Trainer Diego Simeone auch in Zukunft erhalten. Der vor allem von italienischen Vereinen umworbene Argentinier verlängerte seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim zehnmaligen spanischen Meister um zwei weitere Jahre bis 2020. Das gab der Klub am Dienstag bekannt.

Simeone, 47, hatte bei Atlético im Dezember 2011 das Traineramt übernommen und den Stadtrivalen von Real Madrid zu neuem Ruhm verholfen. Unter der Regie des Ex-Profis von Atlético Madrid und Inter Mailand gewann der Klub 2012 die Europa League und zwei Jahre später die spanische Meisterschaft. Außerdem führte Simeone sein Team 2014 und 2016 in die Endspiele der Champions League, in denen Atlético allerdings jeweils gegen Real den Kürzeren zog.

Im Jahr 2015 hatte Simeone schon einmal seinen Vertrag bis ins Jahr 2020 verlängert, 2016 dann aber erfolgreich um eine Verkürzung der Laufzeit (bis Sommer 2018) gebeten. Damals war vor allem über einen möglichen Wechsel zu seinem Ex-Verein Inter Mailand spekuliert worden.

chh/sid



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ade 05.09.2017
1. Ich
frage mich nur w a r u m werden heute noch Verträge abgeschlossen ?? Die wenigsten halten sich doch daran .
crazy_swayze 05.09.2017
2.
Zitat von adefrage mich nur w a r u m werden heute noch Verträge abgeschlossen ?? Die wenigsten halten sich doch daran .
Weil die Verträge für die Vereine eine Absicherung ihrer Vermögenswerte (Spieler & Trainer) sind. Ohne laufzeitbezogene Verträge würde nur die normale Kündigungsfrist gelten, und somit würden die Vereine keine Transfersummen einsacken.
jnek 05.09.2017
3. Komische Frage
Zitat von adefrage mich nur w a r u m werden heute noch Verträge abgeschlossen ?? Die wenigsten halten sich doch daran .
Wenn sie oder ich z.b. einen Versicherungs-, einen Mobilfunk-, einen Miet-, einen Sportstudio- oder einen Arbeitsvertrag unterschreiben, dann mögen wir sehr wohl von einer Erfüllung desselben ausgehen. Dennoch können Umstände eintreten, die uns dazu bringen, den einen oder anderen Vertrag zu kündigen. Nichts anderes ist es, wenn Verträge von Trainern oder Spielern abgeschlossen, verlängert oder beendet werden. Die Verlängerung gibt Athletico und Simeone ein Mehr an Sicherheit. Entweder Simeone ist bis Datum X da, oder die Vertragspartner man bekommt bei vorzeitigem Vertragsende eine Abfindung/Ablöse. Alles wie bei uns auch. Oder?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.