Attacke auf Mitspieler Bochumer Oliseh vor dem Rauswurf

Von der viel zitierten mannschaftlichen Geschlossenheit kann beim VfL Bochum momentan nicht die Rede sein. Mittelfeldspieler Sunday Oliseh hat laut Medienberichten seinem Teamkollegen Vahid Hashemian nach der Partie gegen Rostock bei einer Rauferei das Nasenbein gebrochen. Der Nigerianer wird den Verein wohl verlassen müssen.


Leihgabe Oliseh: "Hashemian hatte mich mit Worten übel verletzt"
DDP

Leihgabe Oliseh: "Hashemian hatte mich mit Worten übel verletzt"

Bochum - Schon während des Bundesligaspiels des Tabellenvierten am Samstag gegen Hansa Rostock (0:0) waren Oliseh und Hashemian aneinander geraten. Nach dem Abpfiff eskalierte der Streit während eines Vier-Augen-Gesprächs, zu dem Bochums Trainer Peter Neururer die beiden Streithähne aufgefordert hatte.

Laut "Bild"-Zeitung habe ein Augenzeuge berichtet, wie Oliseh "mit mindestens drei Metern Anlauf" auf Hashemian zugestürzt sei. Mit "voller Wucht" habe der 29-Jährige seinem Mannschaftskollegen den Kopf ins Gesicht gerammt. Nach unbestätigten Angaben wurde der aus Iran stammende Hashemian anschließend ins Krankenhaus gebracht, wo die gebrochene Nase gerichtet werden musste.

Die Gründe des Streits sind nicht bekannt. Oliseh wird mit der Aussage zitiert, Hashemian hätte ihn "mit Worten übel verletzt". Der Nigerianer, der bis Saisonende vom Revierrivalen Borussia Dortmund ausgeliehen ist, muss nach seinem Ausraster die Entlassung fürchten. "Wir werden uns am Montag äußern", sagte Bochums Vorstandsmitglied Dieter Meinhold.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.